„Flying Baby“ by Rachel Hulin (8 Pictures)

Der fliegende Henry! Fotografin Rachel Hulin fand Gefallen daran, ihren Sohn fliegen zu lassen. Ob über’m Hotelbett, in der Dusche oder am Strand, Henry sieht in jeder Lage absolut relaxt und selbstsicher aus. Seine Mutter hat inzwischen zugegeben, dass (surprise surprise) Photoshop mit im Spiel war. Sie möchte die Serie in Zukunft fortsetzen und hofft weiterhin auf positive Resonanz. Irgendwie unheimlich:

Last summer, photographer Rachel Hulin thought it would be fun to make her baby fly. So she looked to her son Henry to see what he could do. As she told Time, „I wanted the flights to feel genuine. These are places we are really in everyday, it’s not a cut-and-paste job on random interiors and landscapes.”




___
[via mmm]

Kommentare

8 Antworten zu “„Flying Baby“ by Rachel Hulin (8 Pictures)”

  1. smudo2206 sagt:

    erinnert teilweise an paranormal activity oder??

  2. derby sagt:

    @smudo2206: hab ich leider nicht gesehen… aber sollte es dazu kommen, werde ich mal drauf 8en :)

  3. mac sagt:

    Was will sie aber mit den Bildern bezwecken? Das Photoshop das kann wusste ich auch schon vorher!

    Was soll uns der fliegende Zwerg in den verschiedenen Situationen sagen! „Schau her, Superman ist doch keine Filmfigur!“ ? ;-)

  4. Sebastian sagt:

    Schön anzusehen, aber so wie Mac schon schreibt fehlt irgendwie eine Aussage dahinter. Nur um zu zeigen, dass man mit Photoshop umgehen kann hätte man das auch anders zeigen können.

  5. mona sagt:

    wie niedlich! Außer the last one…thats kinda spooky :-p

  6. Fliegende Babies…

    ……

  7. Rapregg sagt:

    Die Bilder sehen einfach nur verdammt lustig aus!

  8. hosae sagt:

    „Bei deiner Geburt hat man sich sooooooo gefreut über dich. Du wurdest ganze drei Mal in die Luft geworfen. Aber nur zwei mal wieder aufgefangen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.