Filesharing rosé

Es ist natürlich verlockend. Na klar spielt man mit dem Gedanken, sich doch mal bei einer dieser obskuren Filesharing-Portale anzumelden. Neuer Rechner, große Festplatte, alles so schnell – da kann doch im Hintergrund bestimmt ruhig einmal ein größerer Download stattfinden; stört doch Keinen. Ach komm‘, ich probier das jetzt mal aus; Versuch macht klug!

Also kurzerhand runtergeladen, diese Software. Installiert, der Firewall Bescheid gegeben, ein paar Einstellungen am Router vorgenommen und schon kann’s losgehen. Kaum zu glauben: hier gibt es ja Filme, die gerade erst im Kino laufen. Also sowas! Aber gut, was gibt’s denn gerade so für sehenswerte Filme, für die ich gleichwohl nicht bereit bin, 20€ Kinogeld auszugeben? Kurz mal nachgeschaut: Na klar, MIAMI VICE! Habe ich früher oft, gerne und mit großer Bewunderung gesehen. Ich berichtete doch bereits, in üblen Zeiten Träger dieses NoGo-Sakkos mit pink/aquamarinfarbenem Ärmelabschluss gewesen zu sein. Damals ging wirklich nichts über Crockett und Tubbs, die zusammen mit Ihren Partnern Zito und Switek im Auftrage Ihres Chefs Castillo allwöchentlich Miamis Drogenszene aufmischten. Sonny war natürlich damals ein prägendes Rolemodel für den lütten MC; lebt da mit so einem Krokodil auf einer Luxus-Yacht, raucht täglich 4 Schachteln Luckies ohne Filter, trinkt vormittags Jack&Coke zu seinen Kelloggs Smacks und läuft die 100m trotzdem unter 10 Sekunden. Wechselweise bimst er Kollegin Gina oder Trudy – gerne auch mal eine Kronzeugin oder halt irgendwas Anderes mit Doppel-X. Von wegen Gangsta-Rap, Sonny Crockett war es, der „Bitches ain’t shit but hoes and tricks“ revolutionierte – da lass‘ ich mir doch nichts erzählen!

Ich habe Sonnys Lebensweise dann auch einige Jahre praktiziert, bis ich mit 17 bei den Bundesjugendspielen erstaunlicherweise von Drittklässlern überholt wurde. Von der Demütigung meines Lungenarztes mal ganz zu schweigen, der meine Röntgenbilder den Ausschreibungsunterlagen an das städtische Bauamt beifügte, um als Haupt-Teerlieferant den Zuschlag für den Bau des neuen IKEA-Parkplatzes zu bekommen. Meine Klassenkameraden wurden damals als Minderjährige aus der Peepshow geprügelt, mich lockte man mit Faltencreme, Viagra und Kümmerling. Kurz: Sonny Crocktett (die Sau) log. Ich brach mit Miami Vice. Eines Tages würde es einen Kinofilm geben – und den lade ich dann illegal aus dem Netz. Mal sehen, wer zuletzt lacht; Sonny, Du Haderlump!

Der Download zu meinem Suchbefehl „Miami Vice 2006“ lief langsam, aber stabil. Ich liess den Rechner dann über Nacht laufen, um am Morgen dann die kompletten 1,3 Gigabyte auf meiner Festplatte begrüßen zu dürfen. Während des Zähneputzens kontrollierte ich den Status: Fertiggestellt! Großartig. Dann mal schnell 6 halbe Aufbackbrötchen auf’s Tablett, dazu ein großes Glas der selbst zusammengestellten Orangen-/Karottensaftmischung und die Espressomaschine vorgeheizt. Alles perfekt, kann losgehen – PLAY!

Wo ist der Vorspann? Wieso ist Rico Tubbs jetzt weiss und trägt Mittelscheitel? Wieso sitzen die so gelangweilt nebeneinander auf der Couch und was sollen diese indiskreten Jacko-Gesten? Sag‘ mal, was hat der Sonny denn da plötzlich im Mund – das ist doch aber keine Lucky ohne, oder!? Und auch dem Switek stand das Hawaii-Outfit wesentlich besser als das Kettenhemd – und wie gut er sich inzwischen überhaupt mit dem Zito zu verstehen scheint!? Als Castillo schließlich einen Milchbart hat, obwohl er seinen Kaffee doch sonst ausschließlich schwarz trinkt, wird mir langsam klar: das sind ja gar nicht Colin und Jamie, das ist Johan Paulik im Bulgarien-Urlaub!

Ich habe mir dieses FileSharing-Programm dann wieder deinstalliert. In unter 10 Sekunden.

Kommentare

43 Antworten zu “Filesharing rosé”

  1. Finja sagt:

    ich wollte mal „findet nemo“ für meine mutter runterladen und bekam stattdessen aber einen richtig fiesen streifen… *uiuiui* ein glück, dass ich probe geschaut hab… sonst wär muttern vor schreck tot vom sofa gefallen.

  2. Daniel sagt:

    Hat es dich auch erwischt, ja? ;-)
    Sehr schade ist das, wenn man 10 Tage auf den Downloadbalken starrt und dann Fleisch-Lollies präsentiert bekommt. Diese Filesharing-Programme sind doch der letzte Dreck ;-)

  3. klip sagt:

    Sind diese „obskuren Filesharing-Portale“ nicht illegal? Aber auch wenn sie legal wären, den richtigen Film bekommt man nicht.
    Gut zu wissen, dass sich der Stress nicht lohnt – dank des heldenhaften MC Tests wissen wir alle ein wenig mehr über Filesharingprogramme, dafür vielen Dank!

  4. medienjunkie sagt:

    muss man sich sorgen machen, dass sie die namen slowakischer pornodarsteller kennen? ^^

    naja wenn sie laden wollen, da gibts auch so im netz genug denke ich. diese filesharing sachen sind mir zu stressig.

  5. Rociel sagt:

    Tee hee hee! Und dann auch noch gleich sowas Traumatisches. Wie gerne hätte ich Deinen „WTF?!!“-Gesichtsausdruck gesehen. Tee hee!

  6. Commander sagt:

    MC da is mir doch was ähnliches passiert, wobei ich dabei einen dir nicht unbekannten
    Film [link entfernt] erhielt.
    Der eigentliche Film heisst ja so ähnlich. Die Handlung ist aber eine ganz andere.
    Von wegen Prinzessin….

  7. Onkel Tank sagt:

    das alte problem :-)

  8. Ronnie sagt:

    Es ist schon erstaunlich, wieviele Teile es von „Findet Nemo“ gibt. Ich konnte zwar nach längerem Suchen noch keinen einzigen Fisch finden, suche aber immer noch. Mit topaktuellen Filmen dürfte es sowieso sehr mau aussehen, es sei den, man möchte seine Pornosammlung nach dem Zufallsprinzip aufstocken.

  9. Siggi sagt:

    Spätestens, wenn bei der Produktionsfirma der Streifen der Begriff „Falcon“ auftaucht, sollte man wissen, daß der in der Mitte das Geburtstagskind ist!

    Ärgerlich natürlich, wenn die Staatsanwaltschaft Beweismittel sicherstellen will und dann Schwedenwestern mit Männern findet…statt „Finding Nemo“ dann „Finding Popo“.

    Ansonsten: viel Spaß beim Saugen :-)

  10. eric sagt:

    strafe muss sein ;) nun sieht paulik heute so aus wie don johnson, aber das ist auch schon die einzige ähnlichkeit. sonst denn noch etwas gelernt ;) ?

  11. Die Muräne sagt:

    Miami Vice – boaah, das waren noch Zeiten! Allein schon der Vorspann mit den Schnellbooten, Bikinigirls und Flamingos hat mich jeweils richtig aufgepeitscht…
    … naja, wenn ich mir das so überlege… die Sache mit den Flamingos müsste ich vielleicht mit meinem Psychiater mal durcharbeiten ;)

  12. steuertusse sagt:

    Ich dachte eigentlich sowas sei verboten… illegal… und so weiter….
    Zum Glück habe ich überhaupt keine Ahnung wie sowas auch nur ansatzweise funktioniert…

    …wäre zu verlockend…..

  13. ist das piraterie gewesen oder warst du legal unterwegs? ich sehe dich schon in handschellen und deine kinder warten mit luftballons einmal im jahr vor dem gefängnis!

  14. MC Winkel sagt:

    @ Finja: Das ist einem Bekannten auf einer Party mal passiert. Er wollte seinen Urlaubsfilm abspielen, stattdessen kam ein Hardcore-Streifen. Immer interessant zu sehen, auf was für Szenen die Freunde so … stehen.
    @ Daniel: Ich sach Dir das. Aber da war ich wohl wieder einmal zu naiv. BTW: Hast Du „Miami Vice“ denn da? :)
    @ klip: Illegal? Nein. Die Portale sind legal. Es ist nur nicht so… gern gesehen, Copyright-geschütztes Material zu „sharen“. Aber das macht ja auch Keiner.
    @ Medienjunkie: Nö, muss man nicht. Habe den ergoogled. :)
    @ Rociel: Das hätte was zu lachen gegeben. Vielleicht sollte ich mir eine Webcam besorgen.
    @ Commander: Klar, „Plötzlich Prinzessin“ mit Phillip Weich kennt man hier in Kiel (ja, Kiel hat einen Pornodarsteller mit güldenem Sackpiercing), aber dazum muss man den Film ja nicht gleich hier verlinken, nech.
    @ OnkelTank: Sieh einer an!
    @ Ronnie: Und sie suchen weiter? :)
    @ Siggi: Hihi, ich möchte nie wieder Geburtstag haben! :)
    @ eric: Ja! Ich habe festgestellt, dass diese Sache mit dem Fellatio unter Männern auch wieder nur ein Mythos sein kann. :)
    @ Muräne: Ja, sollten Sie!
    @ Steuertusse: siehe „@ klip“, man darf das!
    @ bsc: Alles natürlich legal, bsc. Man muss doch wirklich sehr aufpassen, heutzutage.

  15. Xe54 sagt:

    rofl..ich glaub es gibt kaum einen „Tauscher“ der soetwas nicht schon mal erlebt hat. ich würde lieber die gehacktenb ftps benutzen die sind sicherer und die filme haben eine bessere qualli. mfg Xe54

  16. Daniel sagt:

    Ne, leider grad nicht. ich guck mal…

  17. Ronnie sagt:

    Meine Mission: ch bleibe eisern und suche weiter Nemo!

  18. Dr.Sno* sagt:

    falsche Haarfarbe

  19. creezy sagt:

    Ja, der Sonny, der rächt sich auch noch nach Jahren nach Deinem Bruch (wie eigenbrochen sind Sie auch schon mal?) zu ihm …

    Persönlich glaube ich ja immer noch, dass man sich den einen oder anderen Film doch nur im Kino geben sollte.

  20. Zweierpack sagt:

    Oops. Krasse Sache. Da such ich mir die Finger wund nach guten Streifen und du kriegst die einfach so. ;-)

  21. Bernhard_H sagt:

    Miami Vice ist leider die Elektronen nicht wert, um es zu speichern oder gar irgendwohin zu übertragen. Kurzbeschreibung gibts bei mir.

  22. Dafür bringen wie sie 10 Jahre hinter Gitter.
    Totschlag und Erpressung ist die eine Sache.

    Raubkopiererei eine GANZ andere!

    Sie haben Glück wenn sie mit einem blauen AUGE davon kommen!

    Sich illegal Pornofilme unter dem Vorwand eines Blockbuster herunterzuladen kann nicht toleriert werden!

    Wir werden Herrn Daniel Feren?ík umgehend davon in Kenntnis setzen!

  23. Burnster sagt:

    Der Film ist übrigens locker 20 Eurex wert, Lowman!

  24. steuertusse sagt:

    achsooo… im ernst?
    das ist legal?

    ich hatte ja keine Ahnung Herr MC, Sie bringen mir ja immer mehr bei.
    ;o)

  25. gesche c. sagt:

    „(…)der meine Röntgenbilder den Ausschreibungsunterlagen an das städtische Bauamt beifügte, um als Haupt-Teerlieferant den Zuschlag für den Bau des neuen IKEA-Parkplatzes zu bekommen.“
    Hervorragend.

  26. Ihr habt ja alle keine Ahnung…. ;-)

  27. twentytwo sagt:

    mc winkel zum frühstück ;)…hoffe alle anderen konnten auch so lange ausschlafen wie ich…jaja diese filesharing programme sind auch nicht mehr dass was sie mal waren

  28. novesia sagt:

    Eine Freundin von mir hat mal sämtliche Friends-Folgen in der Firma (!!!) runtergeladen (damals war DSL noch nicht so verbreitet und es gab einige Firmen, die recht lax an Datensicherheit herangingen…), am Ende war das ganze Firmennetzwerk verseucht (besagte Freundin rief mich häufiger in der Firma an: „Wir haben wieder einen Virus, mach meine Mail nicht auf!“).

    Ich hab mich jetzt sehr über die Film-Titel auf der Wikipedia-Seite amüsiert. „Johan’s Big Chance“, „Out at Last“ etc. Herrlich. Wird mal wieder Zeit für einen Spaziergang durch die Porneauabteilung der lokalen Videotheka…

  29. Batz sagt:

    hm, ich muß ja zugeben, daß ich mir im zweifel lieber Johan Paulik angeguckt hätte, als Colin Farell und den Dingsbums da beim cool rumposen….

    Als Randbemerkung fällt mir da nur ein, daß die Branche deren Pordukte am häufigsten raubkopiert werden, auch die ist, die deswegen am wenigsten Aufstand macht. Es gab bisher keinen einzigen Fall, bei dem wegen der Raubkopie eines Pornos irgendwelche Rechteverwalter auf der Matte standen. Und mal ehrlich, die künstlerische Schaffenshöhe so manches Hollywoodfilms liegt ja auch nur graduell über der von Debbie does Dallas.

  30. Jeowski sagt:

    Mal nen Tipp an den lieben MC von mir: Meld dich doch einfach bei einem Filesharing Portal an (sprich Forum). Da kannst du dir dann zu 99% sicher sein das du nicht was falschen und oder Virenverseuchtes erwischt. Meine Empfehlung: http://www.p2pworld.to
    Und wie ist das mit der Legallität? Bin mir ziemlich sicher, das es das nicht ist, da man mit p2p Programmen ja (fast) immer auch selber Anbieter ist… Oder hab ich da jetzt was verpass?

  31. twentytwo sagt:

    @mc: gut möglich dass du beim lesen dieser frage direkt augenkrebs bekommst, aber was denkst du über“ touch the sky“ von kanye?wegen der kombi deiner beiden favorites …

  32. MC Winkel sagt:

    @ Xe54: Ach so. Und was ist das?
    @ Daniel: Neineinein – hat sich erledigt! Aber Danke!!
    @ Ronnie: Viel Erfolg!
    @ Dr.Sno: Hab‘ ich Tubbs auch gesagt. Da hat er mit eine gefeuert und meinte, er sei nicht der schwule Sisqo.
    @ creezy: Das meine ich auch. Den ein oder anderen. Aber nicht Miami Vice! :)
    @ Zweierpack: Sie sind sich sicher, dass Sie den Beitrag vollständig gelesen und verstanden haben? Sollten Sie mit dem Kommentar ein Interesse an dem Schwulenporno signalisiert haben wollen, so sage ich: Chapeau!
    @ Bernhard: Ich las schon…
    @ Idanz: Sie Schlingel!
    @ Butze: Kann ich mich morgen oder übermorgen genauer zu äußern.
    @ steuertusse: Sehen Sie!
    @ Gesche: Danke! :)
    @ ChliitierChnübler: Stimmt!
    @ twentytwo: 14h? Wo waren Sie denn? Und: Lupe Fiasco ist super! Der Track auch, aber das Original war besser…
    @ novesia: Wir hatten hier auch mal so ein paar Profis. War aber nie das Netzwerk befallen… Viel Spaß beim Besuch der Porneauabteilung! :)
    @ Batz: Sie kennen „Debbie does Dallas“! Endlich mal Einer! Dachte schon, ich sei der Einzige. Ist DDD eigentliuch populärer als „Deep Throat“?
    @ Jeowski: Sehr lieb, aber ich lass´ das ja ab sofort ohnehin.

  33. pulsiv sagt:

    ich glaub, ich hab mal „aus versehen“ einen seiner filme erstanden… aua aua aua…

  34. mamasliebling sagt:

    also, diese downloadgeschichte regt mich zu einem weiteren kommentar an. meinem dritten!
    habe mal einen mitbewohner gehabt, der solche filme runtergeladen hat! soche mit nackschen weibern und typen mit so komischen dingern, die irgendwanbn so aus allergischen gruenden anschwellen, dass sie zu platzen scheinen. man, was da rauskommt!!! naja, eines tages habe ich mich auch an dieses filesharing gewagt und mir „wayne’s world“ runtergeladen. kam an, gut und ist ein wichtiger bestandteil meines lebens. dann ahbe ich annie hall ausprobiert, hat ebenfalls geklappt und ich habe heute die moeglichkeit annie hall und wayne’s world abwechelnd zu sehen, schiebe dann manchmal „der tod kommt krass“ (erkan und stefan) dazwischen und fuehle mich dabei wohl. dann hatte ich aber das beduerfnis, den neuen woody allen zu8 sehen und nach zwei tagen download oeffnete ich die datei und sah da so einen riesengrossen pimmel, der luesternd von einer kleinen bruenetten fixiert wurde… gleich geloescht, das ist mit zu makrobiotisch! der mitbewohner wollte dann wissen, welcher film das genau war, um den dann „zu kennzeichnen“, damit kein anderer in die gleiche verlegenheit kommt… eine erklaerung fuer diesen pornokram habe ich uebrigens gefunden! es gibt foren, in denen diese filme angeboten werden (sex mit tieren und anderen lebewesen), da die aber verboten sind, werden die geeditet und die ersten fuenf minuten sind langweiliger reinrauskram. danach, so weiss der informierte forumsbesucher, kommt der typ mit dem tier und die frau mit was weiss ich. auf jeden fall braucht mnan solche dinge nicht im haus. denke ich.
    filme kann man sich doch auch von freunden ziehen! einer kauft und kopiert eine sicherungskopie, die dann immer irgendwie in die haende eines freundes geraet und weine neue kopie erfordert…
    nur mal so zum nachdenken!

  35. creezy sagt:

    Genau. MC, ich nehme sie alle. Deine Sicherungskopien!

  36. Batz sagt:

    Hm ich hab „Debbie does Dallas“ nie gesehen, aber der Titel alleine ist schon sehr bekannt. Es alliteriert halt so schön. Im Gegensatz dazu würde „Olga does St. Petersburg“ wohl eher weniger zum gucken einladen…

    Ich fürchte aber ,daß „Deep Throat“ dennoch der bekannteste Hardcorestreifen bleiben wird, alleine schon wegen der Doku und des Watergate-Skandals…

  37. twentytwo sagt:

    um 14h hab ich mich so langsam auf die körperliche höchstleistung vorbereitet aus dem bett zu fallen, was man sich wahrscheinlich auch nur als zivi leisten kann. move on up find ich auch besser obwohl ich es kanye hoch anrechne dass er den track gesampelt hat („game recognizes game“ kann man da nur sagen;)

  38. Gerriam sagt:

    jaja, diese schlimmen Nutztiere ;-) Aber man sieht ja, Versuch macht kluch.
    BTW: Habense denn das Lied gefunden bei iTunes? Wenn nicht wäre hier ein Link zum Video über Youtube.
    Lil‘ Rob – Summer Nights
    Bitte nicht erschrecken, der werte Herr Rob ist Mexicano und entspricht dem typischen Klischee. Trotzdem ist das Lied super ;-)

  39. MC Winkel sagt:

    @ Pulsiv: Hehe, Sie haben aber jetzt nicht gesagt, wie der Film denn hieß!?
    @ mamasliebling: Schon recht!
    @ creezy: Aber ich hab´ doch nur je Eine. Zur Sicherheit.
    @ Batz: Nehme ich auch an. Nur „Boogie Nights“ kann da über! :)
    @ twentytwo: weisstbescheid!
    @ Gerriam: Haben Sie irgendwo eine Wette am Laufen, ob und wann ich den Track in einem meiner Videos nutze? :) JA, ich habe ihn inzwischen. Ist auch wirklich okay, aber vor dem Ansehen des Videos hat er mir irgendwie besser gefallen… :)

  40. Dave-Kay sagt:

    ach scheiße, hat die MI dich jetzt gekauft?

  41. Gerriam sagt:

    Keine Wette, nur Interesse am Wohlbefinden eines meiner Lieblingsblogger :)

  42. blog sagt:

    blog

    blog llopgffern

  43. free polyphonic ringtone for nokia 3200

    free polyphonic ringtone for nokia 3200 keurxtohni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.