ESTA. veröffentlicht Debütalbum “FRANCIS”

Esta Francis

Der in Los Angeles ansässige DJ und Produzent ESTA. hat mit seinem Debütalbum “FRANCIS” ein musikalisches Werk geschaffen, das die Grenzen des zeitgenössischen R&B neu definiert. Mit sorgfältig zusammengestellten 10 Tracks und einer beeindruckenden Liste von Kollaborationen zeigt ESTA. seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und sein tiefes Verständnis für Musikproduktion.

Ein Kaleidoskop von Talenten

Für “FRANCIS” hat ESTA. eine beeindruckende Riege von Künstlern um sich versammelt. Darunter Leon Thomas, Kenyon Dixon, Ambré, Joyce Wrice, DUCKWRTH, Jayla Darden, Tone Stith, Arin Ray, PHABO, Mack Keane und Brandon Banks. Jeder Track des Albums ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit und zeigt deshalb die Vielseitigkeit und Kreativität von ESTA. als Produzent.

Track-by-Track Analyse

  1. konnekt (mit Tone Stith): Der Eröffnungstrack des Albums setzt den Ton für das, was kommen wird. Mit sanften Rhythmen und Tone Stiths geschmeidiger Stimme bietet “konnekt” einen verlockenden Einstieg in ESTA.’s Klangwelt.
  2. too fast (mit Duckwrth und Joyce Wrice): Ein energiegeladener Song, der die Hörer sofort mitreißt. Die Kombination aus Duckwrths dynamischem Stil und Joyce Wrice’s melodischer Stimme sorgt für eine perfekte Balance.
  3. feel safe (mit Jayla Darden): Dieser Track ist eine beruhigende Oase. Jayla Dardens sanfte Vocals harmonieren wunderbar mit den warmen, einladenden Beats von ESTA.
  4. outta space (mit Kenyon Dixon und Mack Keane): “outta space” nimmt die Hörer mit auf eine intergalaktische Reise. Unterstützt durch die kraftvollen Stimmen von Kenyon Dixon und Mack Keane.
  5. dangerous game (mit Leon Thomas): Ein intensiver Song, der durch Leon Thomas’ ausdrucksstarke Darbietung hervorsticht. Der Track zeigt daher die dunkleren, mysteriösen Töne des Albums.
  6. lost in translation (mit Ambré): Ein melancholischer, aber dennoch wunderschöner Track, der von Ambrés emotionaler Stimme getragen wird. ESTA.’s Produktion bringt die Gefühle perfekt zur Geltung.
  7. controllin (mit Arin Ray): Ein Song, der durch seinen groovigen Rhythmus und Arin Rays fesselnde Vocals überzeugt. Ist aus diesem Grund ein Highlight des Albums.
  8. c thru (mit Gwen Bunn): Gwen Bunns unverwechselbare Stimme und die raffinierte Produktion von ESTA. (Instagram) machen diesen Track zu einem echten Ohrwurm.
  9. fallen angel (mit PHABO): Ein tiefgründiger und nachdenklicher Track, der durch PHABOs eindringliche Darbietung verstärkt wird. Die Produktion ist subtil, aber wirkungsvoll.
  10. serenity (mit Brandon Banks und Mack Keane): Der abschließende Track des Albums ist eine harmonische Zusammenarbeit, die einen friedlichen Ausklang bietet. Brandon Banks und Mack Keane liefern beeindruckende Vocals, die den Hörer sanft aus dem Album entlassen.

ESTA.’s Musikalische Evolution

Francis Esteban, bekannt als ESTA., hat sich als Produzent in der Musikbranche einen Namen gemacht. Seine Arbeiten erstrecken sich über mehrere Genres, und er hat Songs für Künstler wie Destin Conrad, Joyce Wrice, Josh Levi und 21 Savage produziert. Mit “FRANCIS” zeigt ESTA., dass er nicht nur ein talentierter Produzent ist, sondern auch ein visionärer Künstler, der bereit ist, neue musikalische Wege zu gehen.

Fazit | tl;dr

ESTA.’s Debütalbum “FRANCIS” ist jetzt auf allen digitalen Plattformen über The Orchard verfügbar. Dieses Album ist mehr als nur eine Sammlung von Songs; es ist eine Reise durch verschiedene Emotionen und Sounds, die die Hörer in ihren Bann ziehen wird. Mit “FRANCIS” beweist ESTA., dass er ein wahrer Meister der Musikproduktion ist, und setzt einen neuen Standard für das, was im modernen R&B möglich ist.

Für Fans von innovativer Musik ist “FRANCIS” ein absolutes Muss. ESTA. hat es geschafft, ein Werk zu schaffen, das nicht nur die Herzen der Hörer berührt, sondern auch die Grenzen der Musikproduktion erweitert.

ESTA. – “FRANCIS” // Spotify Stream:

ESTA. – “FRANCIS” // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.