„Endangered Birth“ – Street Artist Dulk mit farbgewaltigem Mural in Wynwood // Miami

New Dulk, y’all: Endlich ist es soweit – wir können Euch an dieser Stelle das erste Mural des neuen Jahres vom spanischen Street Artist Antonio Segura Dona aka Dulk präsentieren. Der kreative Mann beschert uns bekanntlich schon seit einer ganzen Weile, ein herrlich farbgewaltig daherkommendes Mural nach dem anderen. Im Mai des letzten Jahres durften sich beispielsweise die Einwohner und Besucher der Lutherstadt Wittenberg ein ganz persönliches Bild von den Künsten des talentierten Spaniers machen. „Where we used to scream“ so der Titel des Murals, welches im Rahmen des Urbanen Kultur-Fests KURA 2017 entstand und nun seit kurzem das Bild der Stadt in Sachsen-Anhalt ziert. Zuletzt haben wir mit „Winter is coming“ im letzten November ein sehenswertes Dulk-Piece Taipeh/Taiwan bestaunen dürfen. Zuletzt weilte der spanische Artist wie zahlreiche seiner Urban Art-Kollegen in Wynwood/Miami. „Endangered Birth“ so der Titel des neusten Streichs aus der Dilk’schen Spraydose. Einige Impressionen besagten Artworks sowie Worte des Künstler dazu, lassen sich direkt hier unten finden. Just have a loo + Enjoy:

This mural acts as my present for Hawai’i and their habitants, a fusion between an endemic and endangered bird, the ‚i’iwi and his favourite endemic flower, the Lehua. As the legend says, the ?i?iwi had a special place in Hawaiian culture. It is believed that feathers from over 30,000 of these birds were used to make 1 cape for the chief. They caught the birds by hiding in bushes and holding a favourite flower of the I’iwi, and when the bird inserted its bill, they pinched and captured it. The ?i?iwi is a highly recognizable symbol of Hawai?, it’s one of the most common native birds throughout the Hawaiian archipelago, but this stunning honeycreeper has disappeared from most of its former range.


[via Dulk]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.