Empty Los Angeles – Bilder von Matt Logue

Ein Projekt vom Fotografen Matt Logue, der das belebte L.A. einmal ohne Menschen und Straßenverkehr zeigen wollte. 2Pac sagte ja mal „We in that sunshine state with a bomb ass hemp beat, the state where ya never find a dance floor empty“ – hiermit hätte er bestimmt nicht gerechnet. :) Weiter Bilder nach dem Jump.




___
[via]

Kommentare

10 Antworten zu “Empty Los Angeles – Bilder von Matt Logue”

  1. kavendish sagt:

    Krasse Bilder!

    Aber jetzt fällt mir erst auf, wie gut Rockstar die Stadt in Midnight Club LA nachgebildet hat.

  2. Jeriko sagt:

    Es geht ja nicht nur darum, dass LA belebt ist – es ist die Stadt, in der du ohne Auto überhaupt nicht klar kommst, in der dich deine Freunde schief anschauen, wenn deine Family nicht mindestens zwei Autos in der Garage hat. in der auf der Straße sogar angehalten wirst, wenn du zu Fuss unterwegs bist, weil keiner auf diese Idee kommen würde. Gerade das macht die Photostrecke so herrlich absurd.

  3. n1Ls sagt:

    thanks for background-information jeri!

  4. Luca sagt:

    Wird Zeit, dass ich mir auch mal nen ND-Filter kaufen gehe *staun*

  5. Babel sagt:

    Geile Sache! Mal nen kleiner Aufruf an dieser Stelle: Wer kennt Filme die in verlassenen Städten spielen? :)

  6. […] man Fotos von belebten Plätzen ohne die Menschen darauf erstellt. Heute flattert mir nun per MC Winkels weBlog ein Verweis auf Matt Logues Empty LA ins Haus, der Los Angeles menschenleer […]

  7. […] Empty Los Angeles – Bilder von Matt Logue […]

  8. Jan sagt:

    Es gab mal ein Freeware-Programm, mit dem man solche Bilder machen konnte. Müsste ich auch noch irgendwo auf der Platte haben. Man fotografierte eine beliebige Szene x-mal, und das Programm setzte dann die einzelnen Bilder zusammen und merzte die Unterschiede aus, also sprich bewegte Objekte. Hat erstaunlich gut funktioniert… ich glaub, das muss ich nochmal installieren ;)

  9. […] erinnert Euch an die “Empty Los Angeles”-Bilderreihe, die ich hier neulich hatte? Dazu habe ich jetzt einen Film entdeckt – das menschenleere Los Angeles, getimelapsed. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.