Eminem veröffentlicht Überraschungsalbum „Kamikaze“ (feat. Joyner Lucas, Royce Da 5’9, Jessie Reyez)

Da hat einer aus seinen Fehlern gelernt! Nur acht Monate nach seinem „Revival„-DesasterPopschmutz kommt Eminem (feat) zurück mit einem echten Rap-Album, hier ist „Kamikaze“. 13 Tracks, in denen auch Schüsse gefeuert wurden. Gemäß der iTunes Beschreibung „Shady punches back, and he’s naming names.“ werden hier Namen wie Lil Yachty und noch ein paar andere Lil’s, Donald Trump (natürlich), Machine Gun Kelly (really! In „Not Alike“), Joe Budden, Tyler the Creator, Lord Jamar und Charlamagne genannt (hier ein paar weitere Hintergründe). Und wer sich das Cover ansieht wird ganz klar die Hommage an Beastie Boys „Licensed To Ill“-Album erkennen (welches ich damals noch in Echtzeit und als Vinyl kaufte! Ich bin so alt.). Geil, ich freue mich. Soundtrack für’s Wochenende!

„Well damn, this is probably one of the more unexpected things to happen this year. In an surprise move, Eminem has made the fastest return in his career, following up Revival with a new album called Kamikaze only eight months later. Standing at 13 tracks, Kamikaze includes features from Royce 5’9?, Joyner Lucas, and Jessie Reyez.“

Eminem – „Kamikaze“ // Spotify Stream:

Eminem – „Kamikaze“ // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.