„Du, darf ich Dir mal 24 dusselige Film-Fragen stellen?“

Na gut.

1. Ein Film, den Du mehr als zehnmal gesehen hast…
„Ferris macht blau“. Hat mich geprägt wie kein anderer Film. Ich weiss noch heute, dass der Würstchenkönig von Chicago ‚Ape Froman‘ heisst. Und Camerom was in egypts land…

2. Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast…
„Die nackte Kanone (Teil 1)“ habe ich 2x im Kino gesehen. War eine absolute Ausnahme und kam nie wieder vor. Also, das Doppelgucken. Gesehen habe ich den anschließend bestimmt auch noch so 2-3x.

3. Nenne eine/n Schauspieler/in, wegen dem/r Du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen…
Schauspieler: Kevin Spacey oder Jürgen Vogel.
Schauspielerin: … habe jetzt wirklich lange überlegt. Ich denke, ich werde Salma Hayek an dieser Stelle erwähnen. Für mich als Fußfetischist war sie in „From Dusk till Dawn“ natürlich gold!

4. Nenne eine/n Schauspieler/in, wegen dem/r Du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen…
Ganz klar: Tom Cruise. Cruise-Filme werden konsequent boykottiert. Genau wie Travolta, der auch was „Pulp Fiction“ betrifft völlig überbewertet wird. Grundsätzlich versuche ich, alles Verscientologte zu meiden, was jeder tun sollte.

5. Ein Film aus dem Du regelmäßig zitierst…
Alle MC Winkel-Filme.

6. Ein Musical, von dem Du alle Texte der darin gesungenen Songs auswendig weißt…
Ich besaß als Kind die Schallplatte (ja, echtes Vinyl!) von der „Rocky Horror Picture Show“ und konnte Teile auswenig wiedergeben. Alle? Sowas kann wohl nur das wandelnde Songtext-Lexikon, der Nilzenburger.

7. Ein Film, bei dem Du mitgesungen hast…
„Friday“. Rick James und sein „Mary Jane“. Sollte ich übrigens mal covern, fällt mir gerade ein (auch wenn eine Affinität zur Besungenen bei mir niemals wirklich vorhanden war…).

8. Ein Film, den jeder gesehen haben sollte…
Da kann ich mich dem Nilz nur anschließen: „Boogie Nights“. Sollten Doppelerwähnungen ungültig sein, würde ich „Reservoir Dogs“ wählen. Oder „American Beauty“. Vielleicht auch „Angel Heart“. Stimmt, ganz gewiss „Angel Heart“; Mickey Rourke war nie wieder so gut. Oder „Garden State“. „L’Auberge Espanole“ nicht zu vergessen, oder „Die Blechtrommel“. „Ferris macht blau“ ist sowieso klar, von Classix wie „Der Pate“ oder „Scarface“ mal ganz zu schweigen. „Big Lebowski“ natürlich noch. Und auch „Fight Club“. Aber ich halte jetzt lieber den Mund.

9. Ein Film, den Du besitzt…
Dazu gehören natürlich alle Helge Schneider-Filme. Unschlagbar. Zwei Meter Zwei Mark.

10. Nenne eine/n Schauspieler/in, die ihre Karriere nicht beim Film startete und die dich mit ihren/seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat…
Ich fand Justin Timberlake in „Alpha Dog“ nicht so schlecht. Und Will Smith hat doch auch als Rapper gestartet, oder? Trotzdem muss ich an dieser Stelle Mos Def erwähnen, der in „16 Blocks“ vollends überzeugte. Sowieso ein bewundernswerter Mensch.

11. Hast Du schon einmal einen Film in einem Drive-In gesehen?
Nein.

12. Schonmal in einem Kino geknutscht?
Sind die Simpsons gelb?

13. Ein Film, den Du schon immer sehen wolltest, bisher aber nicht dazu gekommen bist…
Jetzt passt auf, Kinnings: JA, ich habe weder „Star Wars“ (nicht eine Folge!) noch „E.T.“ gesehen! Und ganz ehrlich: ich muss das eigentlich auch nicht (mehr).

14. Hast Du schon jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?
Allerdings. Zuletzt 2005, „Mr. & Mrs. Smith“ war so unendlich langweilig, plump und doof; ich musste da raus.

15. Ein Film, der Dich zum Weinen gebracht hat…
„Forrest Gump“. Und „Ein unmoralisches Angebot“, natürlich. Zuletzt übrigens „Das Streben nach Glück“, den ich wunderbar fand – auch wenn er leicht nach neoliberaler Propaganda roch. Ich erwähnte, dass ich Will Smith mag?

16. Popcorn?
Nachos mit scharfer Sauce und Pepperonis!

17. Wie oft gehst Du ins Kino?
Vielleicht so 2x im Monat.

18. Welchen Film hast Du zuletzt im Kino gesehen?
„Verführung einer Fremden“ mit Bruce Willis und Halle Berry. War aber mehr so geht so.

19. Welches ist Dein Lieblingsgenre?
Je nach Tagesform pendelt das zwischen Komödie und Psychothriller. Was gar nicht geht sind flache Action-Filme.

20. Was war Dein erster Film, den Du im Kino gesehen hast?
Irgendein Pinocchio-Streifen war das wohl. Auf einem Kindergeburtstag und ich war 6. Das erst Mal allein, bzw. mit Freunden im Kino war ich bei „Ghostbusters“.

21. Welchen Film hättest Du lieber niemals gesehen?
Da gibt es so einige. Ich konnte mit „Lost in Translation“ z.B. nicht so viel anfangen.

22. Was war der merkwürdigste Film, den Du mochtest?
„Malibus Most Wanted“. Musste ich mich mehrfach überreden lassen, habe es aber nicht bereut!

23. Was war der beängstigendste Film, den Du je gesehen hast?
Ich glaube, ich habe nach „Saw“ die Kette vor die Tür gemacht und unruhig geschlafen. Dafür schäme ich mich heute.

24. Was war der lustigste Film, denn Du je gesehen hast?
Terminator 2. War aber mehr so unfreiwillig lustig.

Und jetzt beantworten bitte folgende Personen dieses Filmstöckchen: Der Dataloo-Mac, der Romensen, Muddern Fischkatze, Frau A., der Daniel und Frau Wortschnittchen. Und wer sonst noch möchte, darf natürlich auch!

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

44 Antworten zu “„Du, darf ich Dir mal 24 dusselige Film-Fragen stellen?“”

  1. SirParker sagt:

    Tell Tod, äääähhh toll Ted!

    AntwortenAntworten
  2. rene sagt:

    >ich habe weder “Star Wars” (nicht eine Folge!) noch “E.T.” gesehen! Und ganz ehrlich: ich muss das eigentlich auch nicht

    Doch. Pflicht. Musst Du. Ich zwing dich bei nächster Gelegenheit einfach dazu. So einfach is das.

    AntwortenAntworten
  3. oh nein, ich dachte ich komm aus, weisst du nicht mehr was ich auf der reise über stöcke sagte, du kleine maus, aber für dich natürlich immer gerne

    AntwortenAntworten
  4. martha dear sagt:

    ach lieber mc, so sind wir denn wie die 2 königskinder, die nie zusammenkommen werden. zumindest nicht in einem kino mit will-smith-film auf dem programm.

    AntwortenAntworten
  5. freggeln sagt:

    Man muss zwar Travolta nicht mögen, aber Pulp Fiction ist unbestritten ein Klassiker und das auf keinen Fall nur, weil Herr Travolta dort mitspielt.
    Die restliche Helge Filme stehen auch ganz oben auf meinem Wunschzettel.

    AntwortenAntworten
  6. […] Poesiealben und Fragebögen haben mir schon immer Spaß gemacht. Deshalb nehme ich (mit Verspätung) auch den Film-Stock von Alex entgegen. Der mir, wie ich grade sehe, auch noch vom MC nachgeschmissen wird. […]

  7. nilz sagt:

    yeah! und stimmt: mos def war wirklich eine offenbarung in dem sehr unterschätzten „16 blocks“. aber deine smith-liebe hat mir ja schon auf der lesereise so ein wenig angst gemacht…

    AntwortenAntworten
  8. roman sagt:

    Lieber Herr Winkel, ihrem Stöckchenwunsch wurde soeben entsprochen.

    AntwortenAntworten
  9. Jeriko sagt:

    Alle MC-Winkel Filme

    Ach wie wahr. Und trotzdem unheimlich erheiternd!

    Mos Def fand ich als Ford Prefect einfach nur herrlich, hat den ganzen Film halbwegs gerettet (die Originalserie ist sowieso über alle Zweifel erhaben!).

    AntwortenAntworten
  10. onGri sagt:

    oh ja 16 Blocks is wirklich gut, mos def und bruce passen sind echt überzeugend, den Film würd ich auch bei „15. Ein Film, der Dich zum Weinen gebracht hat…“ … das Ende geht voll ans Herz, zumindest an meins :)

    AntwortenAntworten
  11. taraia sagt:

    Beruhigend, wenn es auch anderen mit „Lost in Translation“ so geht. Der wurde mir damals von allen Seiten als absoluter Lieblingsfilm empfohlen und dann war ich sehr enttäuscht. Ich drücke mich seit Monaten davor ihm noch eine zweite Chance zu geben…

    AntwortenAntworten
  12. Lost in Translation. Ging gar nicht. Musste ich abschalten!

    AntwortenAntworten
  13. Hendrik sagt:

    Lost in Translation hat eine genial umgesetzte Atmosphaere. Wer mal abands als Fremder alleine durch Tokyo gelaufen ist kann die Sitationen von Bob und Charlotte verstehen. Es sind die Kleinigkeiten, die Tokyo von Hamburg unterscheiden: Karaoke, Pachinko, Fischmarkt, Shinjuku selbst …
    Der Film ist – auch wenn die Stimmung komplett anders ist – ein interessanter Reisefuehrer ;)

    AntwortenAntworten
  14. der kaiser sagt:

    16 Blocks hat mich ganz positiv überrascht. War an sich nichts besonderes, hatte aber so einen angenehmen old skool charme – keine wilden Computereffekte (waren da überhaupt welche drin?), Leute wurden erschossen ohne das man wilde Blutfontainen zu Gesicht bekam, die Story war solide – kurzum, ich habe mir ihn ganz gerne angesehen!

    Lost in Translation mag ich auch, weniger wegen dem was da passsiert sondern mehr was er wiedergibt und zwar – wie Hendrik bereits sagte – die Atmosphäre. Deswegen mag ich den Film heute immer noch. Generell gehört der Streifen aber in die Kategorie: Filme die man mag oder die man nicht mag. Dazwischen ist nichts!

    Boogie Nights rockt! Hat meines Erachtens zu wenig aufmerksamkeit bekommen und Pulp Fiction ist einfach nur Pulp Fiction!

    Was die MC Filme angeht: Wann kommt die Best of DVD? ;-)

    AntwortenAntworten
  15. fishcat sagt:

    Jetzt wollte ich gerade meine Meinung in die Kommentare nölen – und stelle fest, dass ich das zu Hause machen kann! Wird erledigt! :)

    Trotzdem kann ich mir zwei Kleinigkeiten nicht verkneifen:
    – für Star Wars sind Sie jetzt eh zu alt (keine Stichelei wegen Ihrer blühenden Jugend, aber ich glaube, den kann man nur lieben, wenn man ihn sich möglichst jung reinzieht).
    und
    – Lost in Translation hat mich auch ziemlich enttäuscht.

    AntwortenAntworten
  16. schön, dass du wieder auf diese bekloppten aufmerksam machst, die an irgendwelche ausserirdischen glauben und deren filme man boykottieren muss. keine müde mark für die scientologen!!!

    ich klaue mir den stock auch mal.

    AntwortenAntworten
  17. mars sagt:

    ich mag travolta, ist mir scheissegal was er in seiner freizeit macht, ich will ihn ja nicht heiraten. ich bin in star wars episode 2 eingeschlafen weil der film so furzlangweilig war und bei rat race war das einzigst lustige mein kollege der zuviel bier getrunken hat und im kino kotzen musste :-)

    AntwortenAntworten
  18. Finja sagt:

    Will Smith is aber auch geil! :-)

    AntwortenAntworten
  19. MC Winkel sagt:

    @ Peezey: Den hab ich übrigens nicht gesehen!
    @ rene: Dicker, ich hab echt mal angefangen, mir den ersten aller Teile anzusehen. Der hat mich – und jetzt muss ich gegenüber einen der größten SW-Fans vorsichtig sein – nicht so … berührt. Ich fürchte, das würde auch beim nächsten Versuch nicht anders sein.
    @ Romensen: Uma oder Salma – wer hat den Knick im Ballen, Homie?
    @ Martha Dear: Der kann was, Martha. Echt. Einfach vorstellen, der hätte niemals „Bad Boys I+II“ / „Independance Day“ oder „Men In Black I+II“ gedreht. „Staatsfeind #1“ ging doch völlig klar. Und „Streben nach Glück“ gesehen? Machen!
    @ freggeln: NIEMALS würde ich etwas gegen „Pulp Fiction“ sagen. Ein absolut großartiger Film, Sammy L. Jaxon in Höchstform… aber Travolta… neee, das hätte Till Schweiger ja besser hinbekommen. :)
    @ nilz: siehe meine Antwort an Martha. Ich mag den halt. Sonst haben wir übrigens eine große, gemeinsame Schnittmenge, mein Lieber. Bei einigen Antworten habe ich mich geärgert, weil ich das Gleiche sagen wollte. War aber froh, dass Du „Ferris“ vergessen hast!
    @ jeriko: Den hab ich noch gar nicht gesehen, jeriko. Aber psssst!
    @ onGri: Stimmt – aber mehr als der „Kloß im Hals“ ist da bei mir nicht passiert…
    @ Taraia: Puh, ich bin sehr beruhigt, dass das noch andere so sehen, Habe mich schon auf böses Bashing verbereitet…
    @ Madame Sauvage: s.o., oder?
    @ Hendrik: Mag sein. Aber für eine „Athmosphäre“ gehe ich nicht ins Kino. Ich möchte, dass mir ein Film etwas Neues zeigt, dass ich irgendwas mitnehme. Und das war bei LIT nicht der Fall. Vermutlich aber auch nur, weil ich extrem hohe Erwartungen hatte, nachdem der mir von allen Seiten empfohlen wurde…
    @ kaiser: Also „Boogie Nights“ wurde doch von den Medien entsprechend abgefeiert, oder? Aber man kann gar nicht oft genug sagen, was für ein derber Streifen das ist. Lost In Translation – s.o.! Und 16 Bars: Doch, da gab’s schon einige Effekte. War aber insgesamt schön schmoove und eher understatementig – was ich mag. Zu den Best-of-MC-Movies: Feel free to burn’em! :)
    @ fishcat: Juchuh – noch ein LIT-Nichtmöger. Dann bin ich mal auf Deine Antworten gespannt.
    @ bsc: Aber immer wieder gerne!
    @ Mars: Wie hiess der Film, in dem Travolta übermenschliche Fähigkeiten besitzt noch? Michael? Ich bekam eine Gänsehaut, so fürchterlich fand ich den…
    @ Finja: Endlich versteht mich wer!

    AntwortenAntworten
  20. robert sagt:

    Mönsch MC… E.T. – scheiss drauf. Aber Star Wars??? Ne ne Großer – das musst Du nochmal ändern! Will Smith – na gut, sag ich jetzt mal nichts zu.
    Aber irgendwie sind mir Leute suspekt, die „Lost in Translation“ nicht mochten. Und komm mir jetzt nicht von wegen „Hype“ und so. Der war toll! Aber mit Garden State haste das wieder rausgerissen! :)

    Und bei Mr. & Mrs. Smith haste ja dann das absolut grausig dämliche Ende verpasst, das die verzwickte Story und die verschiedenen Handlungsstränge auf künstlerische Art und Weise zusammen…. ach vergiss es – der war wirklich einfach nur Scheisse!

    :)

    Gruß aus Berlin

    AntwortenAntworten
  21. SirParker sagt:

    Mensch MC, das war ein Zitat aus „Die nackte Kanone“… wie konntest Du das nur vergessen… ;)

    AntwortenAntworten
  22. Der Mitch sagt:

    Helge Schneider? Helge Schneider ist ein…nein Helge Scheider ist der Gott!!

    AntwortenAntworten
  23. Arik sagt:

    Mr & Mrs Smith langweilig? Ich fand den gut.
    Und ich habe auch weder Star Wars noch Xmen oder Herr der Ringe gesehen.

    AntwortenAntworten
  24. KleinesF sagt:

    Puh, da tuen sich überraschende Parallelen auf, auch an Stellen, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

    AntwortenAntworten
  25. MichaelLJ sagt:

    Mr. und Mrs. Smith fand ich auch ganz gut – ich hab voll lachen muessen im Kino – an manchen stellen ist er halt etwas unrealistisch – aber egal.

    AntwortenAntworten
  26. krisz sagt:

    Filme mit Travolta wegen seiner Scientologiezugehörigkeit zu boykottieren ist wie kein FastFood mehr essen wegen den Hygienezuständen bei KFC!

    AntwortenAntworten
  27. Bateman sagt:

    Kino? Da war ich zuletzt 2006. Nur noch Mainstream-Dreck. Naja, fast nur.

    AntwortenAntworten
  28. Chris sagt:

    „Von allen portionierten Freunden, die ich jemals kennen lernen durfte, sind Sie der Eindrucksvollste!“

    Herrlich!

    Die DVD habe ich mir 3x hintereinander gegeben.
    Meine damalige Freundin hat nach dem Auftritt von Meatloaf das Heimkino kopfschüttelnd verlassen.
    Blieb mehr Rotwein für mich (-:

    AntwortenAntworten
  29. Finja sagt:

    @mc: ich glaube allerdings, dass sich unsere liebhaberei für will smith auf unterschiedlichen ebenen bewegt… oder haben sie etwa auch die szene aus bad boys I, wo er mit nacktem oberkörper die straße entlang sprintet, in zeitlupe ablaufen lassen und dann eingefroren und ein bisschen vor sich hingesabbert?

    AntwortenAntworten
  30. Aggel sagt:

    Wg. Pulp Fiction muß ich ja nix mehr sagen, empfehle in dem Zusammenhang aber mal „Jackie Brown“ anzugucken! Gar nicht erwähnt wurden (Anti-)Kriegsfilme – nicht dein Ding? Neben den Klassikern Platoon und Full Metal Jacket kann ich aktuell auch Jarhead sehr empfehlen. Neulich wieder gesehen und (immernoch) für gut befunden: „Beim Sterben ist jeder der Erste“; läuft regelmäßig im TV.

    AntwortenAntworten
  31. Falco sagt:

    Als ehemaliger Weltrekordler Weltrekordversuchsteilnehmer habe ich das Flugholz natürlich gefangen:

    http://wifi-wue.de/weblog/b2evolution/blogs/index.php?title=title_17&more=1&c=1&tb=1&pb=1

    AntwortenAntworten
  32. […] MC – Der der mit Filmrollen schmeißt. […]

  33. Sabine sagt:

    Ich bin grausam … ich habe Dein Stöckchen genommen und auf Kinderfilme und Kinderstunde umgemünzt ;)

    AntwortenAntworten
  34. roman sagt:

    Soll, will, werde ich dort hingehen?
    und
    Wenn ja, wird der Nilzenburger mich begleiten?
    und
    Wird MC Winkel aus dem hohen Norden extra anreisen?

    AntwortenAntworten
  35. […] Ein Film-Stöckchen, das ich eben gefunden habe und interessant fand, auch wenn ich es nicht persönlich an den Kopf geworfen bekommen habe… […]

  36. christina sagt:

    die rocky horror picture show… wie geil ist das denn?!?

    da MUSS ich immer mitsingen. geht gar nicht anders.

    AntwortenAntworten
  37. Frau A. sagt:

    schon in arbeit, das stöckchen.

    AntwortenAntworten
  38. Lieber Winkel, mach Dir nix draus, daß die alle so komische Filme mögen mit Sternenkriegen und Yodi-Bären, und wenn der Renßen dir wieder mit der Filmkeule kommt, dann hauste ihm Dein Handy um die Ohren – oh, ups, äh, naja, hast ja bestimmt bald ein Neues …

    AntwortenAntworten
  39. xyz sagt:

    Gerade gefunden…. [Daran musste ich denken, als ich gestern ein Stöckchen (so wird gerne ein Fragenkatalog bezeichnet, der von Blog zu Blog weiter gereicht wird) rund ums Thema Kino auffangen sollte. „Hast du schon einmal in einem Kino geknutscht?“, wird hier unter anderem gefragt. Die Antworten der Blogger reichen von: „Nein, dazu mag ich Filme viel zu sehr, als dass ich mich von dem Geschehen auf der Leinwand ablenken lassen möchte“ bis zu „Sind die Simpsons gelb?“ ] http://www.stern.de/blog/31_generation_singles/archive/1016_kuess_das_stoeckchen.html

    AntwortenAntworten
  40. largeman sagt:

    Hab mir das Stöckchen auch mal geborgt.

    AntwortenAntworten
  41. nucli.de sagt:

    Cinematographisches

    Nachdem ich jetzt schon öfters auf einigen Blogs diese Liste über die Filmgewohnheiten der Besitzer las, lasse ich mir es nicht nehmen auch meinen eigenen Senf dazu zu geben.
    1. Ein Film, den du mehr als zehn Mal gesehen hast.
    Viele. Das Leben des Br…

  42. Marcel sagt:

    Das ist genau ein Stöckchen nach meinem Geschmack. Deshalb mach ich hier mal nen manuellen Trackback :)

    AntwortenAntworten
  43. […] 8 Mai 2007 24 dusselige filmfragen Posted by lottezwo under stöckchen , filme  Ich war so frei und hab mir dies Stöckchen hiergemopst. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PODCAST: MC Winkel liest “Pressluftstruggle in der Nacht” und erzählt noch Einen [Audio, DL]
Lack of Sportsmanship - now.
WHUDAT x BaS in Cape Town // South Africa (26 Pictures)
WHUDAT @ Marrakech // Four Seasons Marrakech // Djemaa el Fna (50 Pictures)
Montagskolumne: Ich glaube, ich wandle schlaf.