Die Deutschland Bierkarte (Infokarte)

Schon lange überfällig, die CoCo new media Agentur aus München hat sich dem Thema nun endlich mal angenommen. In welchem Bundesland wird eigentlich welches Bier bevorzugt? Gemessen wurde dabei anhand der Verkaufszahlen und Beliebtheit der einzelnen Marken. Das Ergebnis seht ihr in der oben dargestellten Bierkarte. Die eigentliche Überraschung dabei: wird in eigentlich allen Bundesländern auf qualitativ hochwertiges Bier wie Radeberger, Krombacher oder Jever gesetzt, überrascht das Bundesland, von dem man bisher immer gedacht hat, die Bayern legen ganz besonders auf die Qualität des Bieres wert. Aber falsch gedacht, denn in ganz Bayern wird angeblich am liebsten und am meisten Öttinger Bier verzehrt! Kostet im Geträngemarkt knapp 6€ pro Kasten und schmeckt auch dementsprechend. Der Rest geht klar, auch wenn ich persönlich als Frankfurter kein großer Fan von Binding bin. Winkel sein geliebtes Holsten hat auch nur in Hamburg das sagen, im Rest von Schleswig-Holstein regiert Flensburger. Wie siehts bei euch aus? Bevorzugte Biere gerne in die Kommentare. Prost!

___
[via]

Kommentare

10 Antworten zu “Die Deutschland Bierkarte (Infokarte)”

  1. styrofoam sagt:

    öttinger in bayern, da sind die beschwerden nicht weit!

  2. Savard sagt:

    Ich lebe jetzt seit 28 Jahren in Baden-Würtemberg (in beiden Landesteilen), und habe noch nie ein „Eichbaum“ getrunken. Es ist mir auch nicht aufgefallen, dass man das besonders häufig in den Kneipen bekommt. Von daher zweifle ich mal zumindest für BaWü die Richtigkeit der zugrundeliegenden Daten an. Rein gefühlsmäßig gehört da Rothaus hin.

  3. skFFM sagt:

    BINDING, BESTE!! :)

  4. Herbie sagt:

    Bin Württemberger. Hab noch nie von Eichbaum gehört.

    Aber wundert mich nicht. Ich schätze regionale Biere… Gruibinger, Kaiser, und Berg Brauerei :)

  5. Markus sagt:

    Pinkus, Becks, Hasseröder, gerne auch mal ein Staropramen, wobei das beste immer noch Zywiec und Lech noch das beste sind, was ich bisher noch getrunken habe! Und nicht vergessen, vor jeder ABB Kiel gibts eine schöne, kalte Flasche 40oz! BAM!

  6. frau_k sagt:

    Binding geht ja mal gar nicht für Hessen. Bäh. Lieber ein schönes kaltes Jever oder ein frischgezapftes Veltins.

  7. Mischa sagt:

    „Gemessen wurde dabei anhand der Verkaufszahlen und Beliebtheit der einzelnen Marken.“

    Nach Verkaufszahlen mag sein, aber sicherlich bundesweit. Ich bin im in nem sehr ländlichen Bereich Bayerns groß geworden, habe dann lang in München gelebt. Oettinger hab ich dort NIE in einem Glas oder gar an meinen Lippen erlebt. Mein erstes Oettinger gab’s in Hamburg, wo man mich auch mehrfach auf’s Oettinger angesprochen hat. IMHO ist das Exportplörre für den Rest Deutschlands.

    Die These mit den Bundesweiten Verkaufszahlen würden meine Hamburgerlebnisse stützen: klar gibts ab und an ein Holsten, aber ungefragt bekommt man hier öfter Flens, Jever, Becks oder Astra aufgetischt.

    Verkaufszahlenkarte: ja.
    Beliebtheitskarte IM jeweiligen Bundesland: niemals.

  8. Hmpft sagt:

    Ich bin gebürtig aus Bayern und ist mir UNERKLÄRLICH WIE DA ÖTTINGER GANZ OBEN STEHEN KANN?!?!?!?!?!?!?
    Habt ihr das Zeug schon mal probiert? Das würd ich nicht mal ins Waschwasser meines Autos schütten aus Angst, daß die Plörre das Glas durchätzt!!

    Derzeit lebend in Bawü bin ich ebenfalsl bei Rothaus gelandet, der Eichbaum steht gewiss im hinterstem Schwarzwald!

  9. Pooly sagt:

    @Hmpft: Ich wohne in NRW und Öttinger wird hier eher als „Plörre“ gesehen. Das ist wirklich ein übles Gesöff…

  10. […] Dir und mir, Binding Bier! Die Deutschland-Bierkarte-Infografik. (whudat) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.