Das Feuer Italiens in mir

Bei uns an der Kieler Hörn hat ein neuer Italiener eröffnet: Vapiano, eine bundesweit aufgestellte Franchise-Kette. Ein Bekannter berichtete sehr positiv über diese neue Gaststätte, der Mittagstisch sei ausgezeichnet und die Abwicklung der Bestellungen würde rasch vonstatten gehen. Das klang überzeugend und ich erklärte mich bereit, es einmal auszuprobieren.

Rein organisatorisch ist der Laden tatsächlich straff ausgerichtet: man bekommt eine Chipkarte im Eingangsbereich, gibt am Pasta-/Pizzaschalter seine Bestellung auf, bekommt einen Vibrationsempfänger und wird über diesen benachrichtigt, sobald die entsprechende Mahlzeit zur Abholung bereitsteht. Nach einer Weile brummte mein Empfänger, ich richtete meinen Blick gen Holzofen und durfte live miterleben, wie die frische Brut der feurigen Wärmequelle entnommen wurde. Wirklich ein schönes Gefühl; jetzt verstehe ich auch die Motivation zur Ausbildung als Hebamme.

Die Brut, in meinem Falle eine Pizza Toscana (scharfe italienische Wurst, Oliven, frische Kräuter, Tomaten, Mozzarella), stand auf meinem Tablett und es erschien mir so, als hätte man mit den Gewürzen ein wenig gegeizt. Ich hielt es für angemessen, Auszüge der zur Eigenwürzung bereitgestellten Komponenten mithilfe eines Teelöffels über die Pizza zu streuen. Schnell erblickte ich jedoch Kerne von roten Chilischoten in dieser Mischung und entschied, das weitere veredeln meiner Pizza händisch vorzunehmen; schien mir mittlerweile auch scharf genug zu sein. War es dann auch, übrigens.

Nach dem Espresso und einem Toilettengang begab ich mich zur Kasse und freute mich hier über die Akzeptanz von Kreditkarten (Ihr kennt meine chronische Bargeld-Knappheit), bevor ich zurück ins Büro fuhr. Im Wagen dann schon so ein leichtes Zischen unterwärts der Leistengegend. Ein unschön kribbelndes Pieksen am untersten Ende des Torsos. Ach was red‘ ich wieder so geschwollen, sag‘ ich wie’s war: mir brannte der Löris! Nicht Alles, eigentlich nur die Eichel, die dafür aber auch nicht zu knapp. Ich staunte, so hatte ich doch wie jeden Morgen gründlichst geduscht. Vielleicht ein neues Duschgel mit MC-unkompatiblem ph-Wert? Neu nicht, derzeit benutze ich ja wieder so eines mit Menthol und Methylpropional. Das brennt hin und wieder schon in den unteren Körperausgängen, bislang hielt ich aber gerade das für die so oft angepriesene Revitalisierung (Ihr wisst schon: revitalized, energized und was die Marketing-Faselhänse sich da noch so für einen Mumpitz ausgedacht haben). Aber das hört meistens nach 5-10 Minuten ja wieder auf – im Gegensatz zu meinem aktuellen Brennen, welches zunehmend unerträglicher wurde. Das sollte ich mal meinem Urologen zeigen: Harnröhren-Sodbrennen, sowas hat der bestimmt noch nie gesehen. Insgeheim erhoffte ich mir hierfür eine Ehrenurkunde – wenn es damals bei den Bundesjugendwettspielen schon nicht gereicht hat, so klappt es ja vielleicht heute für die Auszeichnung zur Burning Noodle 11.2007 – wenn auch nur für Schleswig-Holstein. Aber immerhin.

Im Büro dann der nächste Zwischenfall. Ich rieb mir aufgrund von Ermüdungserscheinungen des erschöpfenden Büroalltages mein rechtes Auge, welches Sekunden später ebenfalls zu brennen anfing. Jetzt hatte ich’s! MC Winkel = Hunter & McGuyver in einer Person: es muss an der Jalapeño-Gewürzmischung gelegen haben. Na sowas. Über frag-mutti.de erfuhr ich dann, dass Milch hier eine zügige Abhilfe versprechen soll. Bei dem Gedanken an die erschreckten Gesichtsausdrücke meiner Kollegen, die mich dann in der Küche beim Vollmich-in-Netz-und-Vorhaut-träufeln erwischen würden, unterliess ich dieses Vorhaben jedoch und entschied, den Schmerz ohne jegliche Hilfsmittel auszustehen.

Den Termin beim Urologen sagte ich dann wieder ab.
Schade, schon wieder keine Ehrenurkunde.

Kommentare

59 Antworten zu “Das Feuer Italiens in mir”

  1. Herr Schmidt sagt:

    Und sonst? Hat’s Dir bei Vapiano geschmeckt?
    Ich persönlich finde die Qualität der Speisen ja eher durchwachsen…

  2. die_schottin sagt:

    Tja werter MC, was soll ich sagen. Ich kenne da jemanden, der nach dem Schnibbeln von Habanero-Pepperoni vergaß seine Hände zu waschen und anschließend pinkeln ging. Der Herr war sich danach aber auch nicht zu fein, seinen Löres im Beisein seiner Enkel in einem Glas Milch spazieren zu tragen.

  3. nopasaran sagt:

    Nudel in Milch – das hat was von auftanken. Hihi. Da hingegen hat jemand mehr als Jalapeños konsumiert. Enjoy.

  4. Nun MC, man soll solche dinge nur mit Handschue berühren, die Chilischoten meine ich ;~)
    Ich mag mexikanische Essen und ich lernte Früh wenn man sie kocht muss er ja sehr vorsichtshalber mit die Chilis rumgehen.

  5. nath sagt:

    den schmerz hab ich bis hier her gespuert und rate zur amateurhaften individuellen abklaerung im eigenversuch – mind.3-4 liter wasser ,kein alkohol,plus natronpulver aus der apotheke.
    oder zur professionellen loesung -lass den arzt drauf sehen,SEHEN!…antibiotikakur bei cystitis anamnese.
    oder mach dem franchise laden ein angebot,welches er nicht ablehnen kann.

  6. Chilli sagt:

    In Amiland wären’se dafür nun Millionär. Ich versuche mir gerade adäquat iconisierte Warnschilder vorzustellen … ohne Erfolg. Do not touch your weener after eating hot stuff, or else ….

  7. Maniac sagt:

    Hände waschen (mit Wasser / Seife) bringt da übrigens gar nichts… das Capsaicin (der Stoff, der so scharf ist) ist nicht wasserlöslich! Daher halt was fettiges wie Milch, Öl oder so nehmen…
    Am besten, die Hände vorher kurz mit etwas Öl einreiben, dann kann man das Capsaicin zusammen mit dem Öl von den Händen runter waschen.

  8. Maniac sagt:

    Nachtrag: „Sie [Capsaicinoide] haben antibakterielle und fungizide Wirkung und sind somit konservierend.“ Also kanns für den Löris ja auch nicht so schlecht gewesen sein! ;)
    Und mit dem Zeugs an den Händen Kontaktlinsen heraus nehmen soll auch übelst sein…

  9. Chris sagt:

    Sei froh, dass Du nicht auch noch in der Nase gebohrt hast.
    Auch immer wieder gern genommen (-:

  10. robert sagt:

    :)

    Wir haben das selbe Duschbad ;)

  11. Dennis sagt:

    Mir kommt es so vor als hätte man bei der Personalauswahl fürs Vapiano (zumindest hier in Kiel) nur diejenigen eingestellt, die mindestens eine 10cm dicke Akte bei der KriPo vorweisen können oder stehe ich alleine mit meinem Eindruck dar?

  12. mone sagt:

    Oh oh, ich habe auch mal böse Erfahrungen mit „Chilli an Händen“ gemacht… so ein Teufelszeug aber auch!!!

  13. frau k. sagt:

    manchmal finde ich es gar nicht so schlimm, dass ich nicht mehr richtig scharf essen und würzen darf..

  14. Die Muräne sagt:

    Vielleicht gilt die „was dich nicht umbringt, was dich hart“-Regel auch hier. Dann hätten Sie aus der Sache immerhin noch Profit gezogen.
    Apropos Profit: Einmal mehr sehr professionelles Produkteplacement. Respect.

  15. Erdge Schoss sagt:

    Glück gehabt, werter Herr Winkelsen,

    nicht auszudenken, was geschehen wäre,
    hätten Sie ordentlich nachgewürzt …

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  16. raven sagt:

    Ich empfehle Metall. Verseuchte Stelle unter Wasser z.b. am Messer Schafft oder Löffel reiben. Hilft ungemein.

  17. SlangDizzle sagt:

    OMG, MC…ich durchlaufe aktl. die 2. Brand-Phase und irgendwie hilft die Mlch da auch nicht!?? Warum auch 2 Löffel von diesem Teufelszeug…

  18. pikas sagt:

    … und beim nächsten Mal: nach dem Pullern Hände waschen.

  19. Wile-E sagt:

    Im Hinblick auf die Tatsache, WO genau es gebrannt hat, frag ich mich wirklich, was für eine Grifftechnik Du beim Pinkeln hast. :-)

  20. ichbins sagt:

    zum Glück war´s keine von denen: http://youtube.com/watch?v=L8ip5oGlMfU

  21. Jörn sagt:

    Ich empfehle Metall. Verseuchte Stelle unter Wasser z.b. am Messer Schafft oder Löffel reiben. Hilft ungemein.

    Whoooaaa! raven, Du hast aber schon gelesen WO es gebrannt hat??? Soweit käme es noch, dass ich ein brennendes Auge und/oder den Löris UNTER WASSER an einem MESSER reibe! Alter…..

  22. der Kaiser sagt:

    the noodle
    the noodle
    the noodle is on fire!

    we don’t need no milk let the wiener burn
    burn wiener
    burn!

  23. raven sagt:

    @Jörn

    nunja, jeder hat da ja so eine eigenen Interessen, man weiß ja nie. ansonsten ist der tipp vielleicht doch hilfreicher, bevor man irgendwelche weiteren Körperteile betatscht, aber es gibt ja auch genügen stumpfe Klingen …
    Wobei ich dabei auch nicht das größte Problem darin sehe, dass das ganze unter Wasser stattfindet, so wird bei Verletzungen wenigstens gleich das ganze Blut fortgeschwemmt.

  24. singhiozzo sagt:

    Hmm, den gleichen Gedanken wie Wile-E hatte ich auch. Wenn ich meine „Grifftechnik“ (klingt mehr nach onanieren finde ich) in Betracht ziehe, kann ich mir nicht vorstellen, wie es dann da brennen kann!

  25. 500beine sagt:

    Hebammen, die Pizzas auf die Welt helfen:
    der Tag hat eine Idee.

    Eine schöne Idee.

  26. SCUD sagt:

    au aua au das tut ja schon bei den gedanken daran weh… danke für die aufklärung herr Wi. (memo an mich selbst: niemals chilli mit hand anfassen… sonst BURN LIKE HELL)

  27. DerTim sagt:

    Jaja, die berühmten Chillifinger, musste ich gleich dran denken, als Du die Symptome beschrieben hast. Wahrscheinlich muß da jeder Mann einmal im Leben durch, zum Glück hast Du Dicht am Hintern gekratzt…

  28. Kiki sagt:

    Der coolste Rapper nördlich von Pinneberg ist ein frag-mutti-user? *ächz*

  29. MC Winkel sagt:

    @ Herr Schmidt:Naja, geht so. Was die Pizza betrifft, haben die das (Wagen-)Rad jetzt nicht neu erfunden. Ich gebe der Pasta aber beim nächsten Mal noch eine Chance. Und die Bedienung war sehr freundlich…
    @ schottin: Niemals! Ich glaube Ihnen kein Wort! Das hätte ja nicht einmal ich gemacht!
    @ nopasaran: :) habe es gestern auch schon gesehen. Find’s aber witzig. So isser, Snoops Vadder sein Sohn…
    @ Lars: Ich habe es ja gerade noch rechtzeitig bemerkt; hätte nur nicht „anfassen“ dürfen! :)
    @ nath: nat(h)ronpulver?Wo hätte ich denn das so schnell herbekommen sollen?
    @ Chilli: Sollten die Köche vor Ort ab sofort mit auf den Weg geben… :)
    @ Maniac: Na da kennt sich aber einer aus! Und: na dann freut es mich, dass die Nudel nun fungiziert wurde! :)
    @ Chris: Stimmt!
    @ robert: Cliff Menthol? Das Blaue?
    @ Dennis: Das kann schon sehr gut angehen. Deshalbt hat man das Ding auch direkt in Gaarden eröffnet! :)
    @ mone: Isso!
    @ Frau k.: Sie dürfen nicht? Mein Beileid!
    @ Muräne: Meinen Sie Vapiano oder frag-mutti.de? Beiden haben super bezahlt! nicht!
    @ Erdge Schoss: Habe ich auch schon dran gedacht. Furchtbar! Wäre das. gewesen.
    @ raven: METALL? Ich bin doch nicht Uri Geller!
    @ SlangDizzle: Hab ich ja gleich gesagt, Dicker! Hehe…
    @ pikas: Soll ja nicht helfen, pikas. Siehe Kommentar „Maniac“, weiter oben…
    @ Wille-E: Muss beim Abschütteln passiert sein. Da fass ich überall an. Und so.
    @ ichbins: *lol* Super!
    @ Jörn: Sach ich auch! Metall… pfffft!
    @ Kaider: Burn, mothernoodle, burn!!
    @ ravenII: Aha, Herr Dr. Raven! :)
    @ singhiozzo: s.o., meine Schuld.
    @ 500: Oder? Es gibt so viele arbeitslose Hebammen – jetzt finden sie Ihre Erfüllung in der Pizzabude!
    @ SCUD: Bittesehr! :)
    @ Tim: Und zum Glück auch nicht gleich im Auge…
    @ Kiki: „The hardest man in town“ – wen soll ich denn sonst fragen! :)

  30. die_schottin sagt:

    @ MC: Leider gibt es keine Fotos. Die Enkel könnten Sie aber selber befragen!

  31. steuertusse sagt:

    das stimmt wirklich was die schottin sagt!

  32. SirParker sagt:

    [Klugscheiß mode on]
    Alter, MacGyver schreibt man mit „a“ und ohne „u“
    [Klugscheiß mode off]

    Ich hätte ja gerne mal das Gesicht der Arbeitskollegen gesehen, wenn Du im Büro angetroffen worden wärst, mit einem Glas Milch über´s Auge gestülpt und dem Löres in einem Eimer Landliebe Vollmilch!

    Harharhar

  33. FrauvonWelt sagt:

    Die „scharf machenden“ Substanzen, werter Herr Winkelsen,
    kurbeln die Durchblutung an und erhöhen den Speichelfluss.
    Hat doch alles sein Gutes.

    Herzlich
    Ihre FrauvonWelt

    PS: Himbeereis hätte auch geholfen!

  34. […] Nachtrag: Da bin ich wohl nicht der einzige… Trackback Link […]

  35. Scholli sagt:

    Ihr Erlebnis bestätigt mal wieder meine Erfahrung, dass Chili doch ein sehr vielseitig einsetzbares Gewächs ist.

  36. Herr Schmidt sagt:

    Die Pasta ist definitiv besser, als die Pizza. Ansonsten kann ich noch das Bruschetta empfehlen. Da gibt es dannn auf jeden Fall keine „Brandgefahr“ ;-)

  37. Dr.Sno* sagt:

    Im Büro dann noch das Auge erwischt? Na, nicht dass sich da einer nach der Toilette nicht seine Pfoten wäscht?

  38. MC Winkel sagt:

    @ schottin: Dat jibbet ja jarnech! Was gibt es denn da für Sitten bei Ihnen in der Familie?! :)
    @ Steuertusse: Unfassbar!
    @ Peezey: Alter Beamtensohn. :) MacGyver hat sich mir zu unterwerfen – sb sofort schreibt der sich jetzt gefälligst „McGuyver“! Und: wenn schon, dann H-Milch.
    @ FrauvonWelt: Ich fürchte, Ihr Himbeereis kann sogar Voodoo, werte FrauvonWelt?
    @ Scholli: Hab ich doch gleich gesagt!
    @ Herr Schmidt: Werde das mal ausprobieren, Danke für den Tipp!
    @ Sno*: Doch doch, aber Wasser hilft ja nicht. Hey – ich war das nicht mit Deiner Couch! :)

  39. frau k. sagt:

    jau..kaputter Magen und so.. eigentlich darf ich auch keinen Alkohol..

    wie gesagt..eigentlich ;-)

  40. Nightfalcon sagt:

    Burning Noodle *rotfl*

    Ich als Capsaicinjunkie hätte Dich davor warnen können, Chili brennt wie Feuer. Die Erfahrung habe ich auch des Öfteren gemacht.

    Milch + (Weiß)brot helfen da recht gut, mir hilft auch Orangensaft und Tee, aber mittlerweile bin ich da ganz gut schmerzbefreit, Tabasco ist für mich sowas wie Ketchup, aber wenn man’s nicht gewohnt ist, ist das schon böse.

  41. Westpfalz-Johnny sagt:

    Burning Noodle??? Normalerweise ist die Problemzone bei solchen Nachwirkungen doch eher hinterrücks zu finden. Hätte da einen Afterburner erwartet…

  42. die_schottin sagt:

    Ich möchte darauf hinweisen, dass es kein Familienmitglied war.

  43. ich finde am vapiano-konzept toll, dass die die ersten waren, die schon vor jahren dreiviertel nichtraucherplätze angeboten haben.

    aber das mit den geschlechtsteilbrennen kann ich mir auch nicht erklären. chilischote in der hose?

  44. raven sagt:

    Der Doktor entscheidet sich jetzt für: ab sofort immer einen Löffel in der Tasche habe, dann gibt es keine so tiefen Schnittenwunden und es bedarf keines Uri Geller der die Werkzeuge erst in entsprechende Nutzformen biegt. Ausserdem ist der Verzehr von Joghurts/Puddings jederzeit gewährleistet. Man weiß ja nie wann man Hunger drauf bekommt. Messer verteil ich dann wohl nur an den Fortgeschrittenen Kurs. Weiß gar nicht was ihr alle gegen Metall hab. Hab ja nicht gefordert, dass ihr euch die Musik reinzieht.
    Dank Schmerzen dürfte ja der entsprechende Lernprozess eingesetzt haben, achne, 3mal war die Zahl. Na dann mal noch fröhliches brennen.

    =)

  45. creezy sagt:

    Ich hörte einmal, nicht jeder Mann würde es schätzen, wenn sein Weib direkt vor dem BlowJob noch einen Fishermen’s Friend extra strong zu sich nahm …

  46. sailor sagt:

    vapiano ist spitze ein hauch von hh in kiel
    welch traum :-)
    und es ist so schön man trifft egal ob in münchen düsseldorf oder kiel
    immer die gleichen leute

  47. Opa sagt:

    Das kommt davon, wenn man sich nicht an meine Anweisung hält.

  48. FrauvonWelt sagt:

    Werter Herr Winkelsen, sollte mein Himbeereis tatsächlich
    Voodoo können, wären Sie jetzt der Erste, der in den Genuß
    gekommen wäre. Sie meinen wirklich, es war mein Himbeereis?
    Unfassbar.

    Im Himbeereis rumstochernd (Merken Sie was?)
    Ihre FrauvonWelt

  49. hartaberfair sagt:

    eben pizza toscana=scharfe italienische wurst?! ist mann mit scharfer italienischer wurst bei frau erfolgreicher als mit einer thai nudel??

  50. menace sagt:

    Ich war seit der WM nie wieder beim Italiener….

  51. robert sagt:

    @mc: exaktemente.. datt blaue cliff ;)

  52. Konsumist sagt:

    ..oO (Wenn ich Dienstleistungen mit der Kreditkarte bezahle, kribbelts manchmal auch in der Leistengegend)

  53. Immerhin lag’s nicht an der Qualität der Pizza. Scharf ist nun mal scharf. Jetzt sehen Sie mal, was Ihre arme Mundschleimhaut, die Speiseröhre und der Magen durchmachen, wenn Sie das essen.

  54. nilz sagt:

    demnächst dann im tourbus:

    „ey mc, ich glaub du hast da noch etwas smegma im auge…“

    har har har.

  55. *lach*
    ein guten chili feuert zwei mal =) ein mal beim essen und ein mal auf klo. haben sie das früher nicht gehört? *lach*
    ich soll meine geschichte nicht erzählen. ich kann nur sagen: ich trage linsen =)

  56. pro-viel sagt:

    MC….schon wegen der Wort-Kreation Burning-Noodle *lol*….dafür hast du dir ’ne Ehrenurkunde verdient! Ich schick‘ sie dir!

  57. rl.green sagt:

    „Das brennt hin und wieder schon in den unteren Körperausgängen, bislang hielt ich aber gerade das für die so oft angepriesene Revitalisierung“ – ich bin echt fasziniert

    „Aber das hört meistens nach 5-10 Minuten ja wieder auf ! “ – Jetzt kommt der Trick: pimp your shower gel, Sie wissen ja nun, wie’s geht. Auch gut: Toilettenpapier mit ’nem hauch Chili! Nie wieder Büroschlaf

  58. Robart sagt:

    FrauvonWelt sagt:

    30. November 2007 um 11:55
    Die “scharf machenden” Substanzen, werter Herr Winkelsen,
    kurbeln die Durchblutung an und erhöhen den Speichelfluss.

    Also… in DEM Zusammenhang ist das schon ein wenig zweideutig, oder?

    Bei Vapiano mag ich persönlich ja die Pizzen nicht so, dafür find ich die Nudelgerichte zum Teil sehr ausgefallen und lecker (z.B. die mit Flußkrebssauce)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.