Chloe x Halle live for NPRs Tiny Desk (Home) Concert // Video

Chloe x Halle sind mir im Juni das erste Mal aufgefallen, als ihr neues Album „Ungodly Hour“ herauskam. Ich hatte es aus irgendwelchen Gründen nicht gefeatured (aber heute, s.u.), zuletzt ist mir die Nummer „Sending My Love“ aufgefallen, die ich sowohl in die Marbs Playlist (unsere Top 200 Singles des Jahres) als auch in der Soulful 2020 (die besten 100 souligen Tracks des Jahres) gefeatured habe.

Und jetzt habe ich gestern dieses Video entdeckt – die Ladys waren zu Gast bei NPRs Tiny Desk Concerts (alle gefeatureten Ausgaben hier), in der Home Edition. Die beiden Schwestern Chloe Bailey und Halle Bailey (22 und 20 Jahre alt und aus Atlanta, haben auch beide sehr schöne Füße) und man hat das Gefühl, sie machen das schon ewig. Zeitgenössischer R&B, Neo-Soul, Soul oder Pop – call it what you want, die beiden haben’s drauf und ich weiß, dass wir von ihnen noch so einiges hören werden. Ein Highlight meines gestrigen Abends und ja, heute werde ich es noch einmal gucken. Liebe!

„I know this year 2020 has been absolutely bonkers for all of us. For those moments where you kinda feel less than and you’re not good enough … that’s why we wrote this song. … Whatever happens, we’ll be OK. And this is our world.“ Chloe

Chloe x Halle live for NPRs Tiny Desk (Home) Concert // Video:

Setlist:

„Don’t Make It Harder on Me“
„Baby Girl“
„Do It“
„Ungodly Hour“
„Wonder What She Thinks of Me“

Chloe x Halle – „Ungodly Hour“ // Spotify Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.