Büro am Strand – was aktuell so läuft…

… so Einiges, nämlich. Ich fasse mal eben die wichtigsten Punkte zusammen:

Büro am Strand trennt sich vom Hamburger Label ‚eviam‘

Wir haben uns aus verschiedenen Gründen bereits im April vorzeitig von unserem damaligen Label getrennt. Es gab diverse Gründe, auf die ich von dieser Stelle aus nicht weiter eingehen möchte. Nur ein Tip an aufstrebende Musiker: bevor Ihr bei kleineren Labels irgendwas unterschreibt, überlegt Euch gut, ob Ihr die vertraglich festgelegten Aufgaben der entsprechenden Plattenfirmen nicht selbst übernehmen könnt. Zu 95% könnt Ihr das heutzutage nämlich – und Ihr spart jede Menge Geld dabei.

Neues Album für 2010 geplant

Der Nachfolger von „Hitsköppe“ hat sogar schon einen Namen, welcher natürlich noch nicht verraten wird. Nur soviel: es wird von allen Bandmitgliedern jeweils eine Solo-Nummer geben (meine ist bereits eingetütet und sehr super geworden, freue mich jetzt schon auf den Videodreh!) und insgesamt acht neue Songs sind fertig (vor-)produziert. Teilweise präsentieren wir diese Songs bereits live, womit wir beim nächsten Thema wären:

Büro am Strand – Live!

HEUTE (28.08.2009) spielen wir live im Rahmen des iShares-Cup auf der Reventlou-Wiese (beim e24-Zelt), Stagetime ist 20.30h. Unterstützt werden wir wie immer von unserem DJ H-Yo und einem neuen, weiblichen Gesicht. Kommt vorbei und lasst Euch überaschen! (Weitere Termine hier)

Außerdem proben wir derzeit mit einer Liveband. Haben da ein paar begnadete Musiker gefunden (Gitarre, Schlagzeug, Bass) und bereits einige Stücke vom Hitsköppe-Album einstudiert. Das klingt so unglaublich überderbe, daß ich inzwischen sogar nachvollziehen kann, wie man auf so Gitarrenmusik stehen kann. :) Ich schätze, wir werden im November soweit sein und das erste mal mit Liveband auftreten.

Die BaS-Fanseite bei Facebook

… gibt es hier. Das Beitreten ist ausdrücklich erwünscht! Hier geht’s zu unserem Twitter-Account und hier (unten rechts) könnt Ihr Euch gerne in den Newsletter eintragen, damit wirklich nichts mehr verpasst werden kann.

Ihr seht: es passiert viel, es macht immer noch wahnsinnigen Spaß und sowieso … life is beautiful!
___
[… und kommt morgen ans Wasser – halb neun!]

Kommentare

15 Antworten zu “Büro am Strand – was aktuell so läuft…”

  1. Marc Shake sagt:

    überlegt Euch gut, ob Ihr die vertraglich festgelegten Aufgaben der entsprechenden Plattenfirmen nicht selbst übernehmen könnt. Zu 95% könnt Ihr das heutzutage nämlich – und Ihr spart jede Menge Geld dabei.

    Ein mehr als wahres Wort. Ich denke, hier über dein Blog kommt mehr Promo für eure Band zusammen als ein Label je generieren könnte. Und bei den Webshops kann man die Songs ja mittlerweile auch über ein Weblabel unterbringen. Kostet zwar ein bißchen was aber das Risiko ist überschaubar.

    Weiterhin viel Erfolg :)

  2. Jörn sagt:

    Na da bin ich ja mal überaus gespannt auf heute Abend. Auch wenn das Wetter eher mau zu werden droht, wird’s sicher wieder lustig. Dann schon mit Live-Band? Ich steh ja eher auf Gitarrenmusik. ;)

  3. Gürtel sagt:

    Hallo Leute,

    kurze Info an Alle, die heute Abend am Start sind:

    Es kann sein, dass wir schon ab 20 Uhr loslegen und nicht wie angekündigt um 20.30 Uhr. Also tendenziell lieber einen Tick eher da sein.

    Bis später.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

    BAS
    buero-am-strand.de

  4. menace sagt:

    Leider hänge ich heute in Hamburgo fest:-( Wann beehrt ihr denn eigentlich mal meine neue Heimat (z.B. in der Arena oder so)? Oder müssen wir erst Dätgenstock hierher holen, damit ihr euch überwindet?:-)

  5. Manuel_M sagt:

    Ja Herr Winkel, sehr wahr mit den Musiklabels.

    Lieber etwas Arbeit selber reinstecken und dafür mehr als 0,50 Cent pro verkaufter Platte verdienen.

    Für Majors ist man eh erst interessant, wenn schon so viel Struktur und potentielle Promotion am laufen, dass sie lediglich ein Stück vom Kuchen ab haben wollen.

    Die Musikindustrie hat die Zeichen am Markt nicht frühzeitig erkannt und hängt meines Erachtens weit hinter her. Eine einfache CD interessiert im „rapidshare“ Zeitalter eh keine Sau mehr. Da müssen Mehrwerte her, die man eben nicht kopieren kann. Auch die Eventbranche hat einfach zu viel Angst, da könnte in Deutschland auch viel mehr gehen.

    Wünsche euch alles Gute ohne Label, ihr macht das sicher so noch besser als mit und seid nun kreativ völlig uneingeschränkt!

    Falls ihr mal in Bayern unterwegs seid, schau ich sicher mal vorbei.

    lg Manuel_M aus München

  6. Ca$e sagt:

    Moinsen!

    Also auf das neue Album freu ich mich schon tierisch! Es gibt kaum ein Album das ich so oft komplett und ohne skippen von einzelnen Tracks durchgehört habe wie Hitsköppe. 2010 ist nun aber schon ein recht großer Zeitraum, ich hoffe doch das die erste Jahreshälfte angepeilt ist.

    Zu nem live Auftritt würde ich ja auch sehr gerne mal vorbeischauen, leider ist Kiel von hier nur für ein Konzert doch ne Ecke zu weit entfernt. Kommt ihr nicht mal nen bisschen näher Richtung NRW oder so ? ;-)

    Grüße,
    Ca$e

  7. Die DiVa sagt:

    Wie schön, werter Herr Winkel, ein neuer Hut! Steht Ihnen hervorragend! Und wann expandieren Sie ins Ausland?

    Herzlichst und Hut ab!

    Ihre DiVa

  8. Lady Vanilla sagt:

    WOOW! Ich halte es kaum aus! 3 unglaubliche coole Jungs auf einem Bild. Natürlich werde ich auch euer Fan auf Facebook! :)
    LG aus Dortmund

  9. MC Winkel sagt:

    @Marc Shake: Du sagst es. Aber was die Promo hier betrifft, ist es ja schon eher im überschaubaren Rahmen. Man muss wirklich alle Netzwerke bemühen, aber: man hat sie ja. :) Im Gegensatz zum Label, welches versucht mit Radiopromo CDs zu verkaufen. Jedoch nicht bei amazon, weil da ja die Marge zu klein ist. Ouh man, ich sach‘ Dir… nie wieder!
    @Jörn: Wird super! Auch ohne Liveband… (s.o., wird noch etwas dauern! Ein hartes Stück Arbeit, aber macht Laune!)
    @Gürtel: Wetter sieht okay aus, gerade, wah?! Hast Du das Bild von der Bühne bekommen? Geht klar, oder? Letztes Jahr war sie etwas größer… Keine Sidefills, diesmal. :)
    @menace: HSH Nordbank-Arena ist nur noch ne Frage der Zeit, Dicker! :)
    @Manuel_M: Naja, es ware schon 1,60€/CD (so über den Daumen), aber das geteilt durch drei! :) Und ein prozentualer Teil der eingespielten Gagen geht auch weg – für nichts! Don’t. Do. That. :) Wir haben denen das auch die ganze Zeit versucht zu erklären, die Herren sind leider irgendwann Ende der 80er stehengeblieben. Konnte man vorher nicht ahnen. Die wissen gar nicht, was rapidshare ist und das man für 7€ im Monat das ganze Netz aussagen kann und das das durchaus auch praktiziert wird… Also entweder Major (da müssen die künstlerischen Freiheiten jedoch gewährt sein. Ach ja, die VZ muss natürlich auch stimmen! :)) oder selbst. Und wir sind für „selbst“. (Wobei: ums Booking kümmert sich jemand, so ist das ja nicht! :))
    @Ca$e: Oh Danke, das hört man gerne! Einfach in den NL eintragen, dann verpasst Du nichts! Und unter uns: ja, es könnte sein, dass da demnächst Richtung Köln was geht. :)@Die DiVa: Nene, das ist der aus dem „Komma runter“-Video. Aber Danke für die Blumen, ich finde auch, dass er mir ausgezeichnet steht. :)
    @Lady Vanilla: :) Danke – Du hast einen Wahnsinns-Geschmack!

  10. Tarek sagt:

    hab mir die hitskoeppe am freitag geladen und hoere nichts anderes mehr.
    es macht so viel freude.
    danke bas

  11. schneck08 sagt:

    lieber herr winkelsen, ich war am strand aber da war kein büro! ich probiers wieder. herzlich, schneck

  12. Pssst! sagt:

    und wenn ihr in meiner gegend seid, brauch ich ne backstage karte. für meine jungs, logisch, näch? und ich werde auch nicht zum groupie mutieren *fg ;-)

  13. Erdge Schoss sagt:

    Heute Kiel, werter Herr Winkelsen,

    morgen die Welt: weiter so!

    Herzlich
    Ihr Edur Schoss

  14. Kinyar sagt:

    Dass die Hitsköppe einen Nachfolger bekommen ist nur würdig und recht!! Die Scheibe gehört auch bei mir zu den Vielgehörten dieses Jahr.
    Und solltet Ihr Euch wirklich in Richtung Köln begeben (was ich nur unterstützen kann), so gebt bitte vorher mehrfach deutlich Laut, damit ich das auch ja nicht verpasse!

  15. […] wir diesmal gänzlich auf labelseitige Unterstützung verzichtet haben (ich berichtete), steht uns bis zum 28.05. wirklich noch eine Menge Arbeit ins Haus. Aber lieber so, als zuviel aus […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.