Brett Domino „Sounds of the Festival“

Schöne Aktion von Nokia zusammen mit dem ausdruckstarken Brett Domino, der eine neue Beatbox-App namens Loop auf dem V Festival getestet hat und Künstler wie Frankmusik, The Noisettes und Beatbox-Urgestein Killa Kela ans Mikro gebeten hat.

Die App gibts leider nur für zwei verschiedene Nokia Modelle, was echt peinlich ist, darum hier meine Empfehlung für Loopy2 und Voice Jam, die das Gleiche machen, wenn nicht sogar noch besser und auf dem Smartphone eures Vertrauens laufen. via

Ein Gastbeitrag von eurem Honki. Sry dass ich gestern nicht da war, aber Brauerzeugnisse aus Altona standen kühl und waren umsonst.

Kommentare

2 Antworten zu “Brett Domino „Sounds of the Festival“”

  1. parker sagt:

    aalter. besonders das ende, fantastisch. v-festival, hab noch nie was davon gehört. lustiger scheiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tags: ,