Breaking the Law – First-World Anarchists who don’t care about your Rules (24 Pictures)

„Es gibt halt Regeln und da muss man sich eben dran halten!“ – hat sicherlich jeder schonmal gehört. Im Grunde könnte das Einhalten von Regeln tatsächlich zu einem einfacheren, harmonischeren Leben für uns alle führen. Allein: wer will es immer einfach und harmonisch? Diese Outlaws auf den nun folgenden 24 Bildern wollen es jedenfalls nicht. Sie schei*en auf Regeln, sie brechen das Gesetzt, ganz einfach aus einem Grund: weil sie es können. Da wird trotz Verbot im Park gechillt, Da gibt es After Eight schon vor 8 und der schwarze Edding wird auch einbehalten. Traumhaft, ich habe gerade mehrmals laut gelacht und ich bin mir sicher, es wird Euch ähnlich ergehen. Hier sind sie, die Alltags-Rebellen, lassen sich sogar noch stolz fotografieren bei ihren illegalen Machenschaften. Ich fordere hier mindestens 3 1/2 Jahre in einem Münchener Zuchthaus, eine Schweinerei ist sowas! :)

„The world relies on rules and regulations to run in an orderly fashion. But there’s a few people out there who are rebels. They won’t follow your rules – they’re their own masters. This post is for the first-world anarchists – the revolutionaries who don’t care about your rules. OK, so maybe they aren’t REALLY rebels, but these pictures are still hilarious. Most of them involve finding some sort of public notice that announces a not-all-that-important rule or request and then blatantly violating it.“



More pictures on page 2 – click below!

Seiten: 1 2

Kommentare

Eine Antwort zu “Breaking the Law – First-World Anarchists who don’t care about your Rules (24 Pictures)”

  1. Nerd sagt:

    @MC, DANKE, Digga! Hier musste ich
    1. ersma staunen (wg. der goilen Idee), dann
    2. dicke lachen!

    DITO –> Made my day :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.