Bolivianischer Student baut WALL·E-Roboter mit Material von Müllkippe nach

2008 lief der Animationsfilm ‚WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf‚ von Pixar & Walt Disney weltweit in den Kinos an. Wir erinnern uns… In einer fernen Zukunft ist die Erde durch Umweltverschmutzung aufgrund gesteigerten Massenkonsums und der daraus resultierenden Vermüllung unbewohnbar geworden. Die Menschen haben die Erde bereits vor Jahrhunderten in autarken Raumschiffen verlassen. Ein Heer von Müllrobotern des Typs WALL·E wurde zurückgelassen, um aufzuräumen. WALL·E ist ein Akronym für Waste Allocation Load Lifter – Earth-Class. Der bolivianische Student Esteban Quispe aus der Kleinstadt Patacamaya im Departamento La Paz hat genau solch einen WALL·E-Roboter nachgebaut …und zwar, ausschließlich mit Materialien, welche er zuvor auf der örtlichen Müllkippe seiner Heimatstadt im Andenhochland einsammelte…

Bolivian student Esteban Quispe holds a replica of the Wall-E character in Patacamaya, south of La Paz. Quispe built the Wall-E robot using materials he obtained from a rubbish dump in the town located in the Andean highland region.


[via DYT]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.