Billiges Dopamin: Der moderne Teufel, der Dein Leben ruiniert // Marshmellow Experiment

Marshmellow Experiment

Unser Leben wird oft von dem Neurotransmitter Dopamin beeinflusst. Dopamin ist ein wichtiger Botenstoff im Gehirn, der für unsere Motivation und unser Verlangen verantwortlich ist. Eine ausreichende Menge an Dopamin kann zu gesteigerter Konzentration, Produktivität und Glück führen. Doch wenn zu viel Dopamin ausgeschüttet wird, kann dies zu Sucht und Toleranz führen, was bedeutet, dass wir immer mehr brauchen, um dasselbe Gefühl zu erreichen. Kennt Ihr das berühmte Marshmellow Experiment?

Das Überangebot an Dopamin

Studien an Ratten haben gezeigt, dass diese Tiere so abhängig von Dopamin wurden, dass sie alle anderen Bedürfnisse wie Nahrung und Wasser vernachlässigten und schließlich starben. Wir Menschen haben dieselbe chemische Reaktion im Gehirn, die durch Dopamin ausgelöst wird, und auch wir sind daher anfällig für diese Sucht. In der modernen Gesellschafte sind wir ständig einem Überangebot an Dopamin ausgesetzt, was zu Abhängigkeit, Motivationslosigkeit und sogar Depression führen kann. Der Grund dafür ist, dass wir uns immer mehr nach sofortiger Befriedigung und Vergnügen sehnen. Wir wollen alles, und zwar sofort. Dadurch kann unser Dopaminspiegel depletiert werden und wir verlieren das Gefühl für unsere Bedürfnisse und Beziehungen.

Das “Marshmellow Experiment” mit Kinder zwischen 3-5 Jahren

Das berühmte “Marshmallow-Experiment” von Walter Mischel an der Stanford University (1972) zeigt, wie wichtig es ist, die Befriedigung zu verzögern. Kinder, die in der Lage waren, die Befriedigung zu verzögern, waren später im Leben erfolgreicher, hatten bessere Beziehungen und weniger Probleme mit Sucht und Fettleibigkeit. Dies zeigt, dass die Fähigkeit, die Befriedigung zu verzögern, ein wichtiger Faktor für eine gesunde Beziehung zu Dopamin ist.

Eine gesunde Beziehung zu Dopamin aufrechterhalten

Um eine gesunde Beziehung zu Dopamin aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, die Kontrolle über unsere Belohnungssysteme zu behalten. Wir sollten lernen, die Befriedigung zu verzögern und uns nicht von unseren Wünschen und Bedürfnissen überwältigen zu lassen. Eine gesunde Balance ist der Schlüssel, um das Leben in vollen Zügen zu genießen und sich vor den negativen Auswirkungen von Dopaminabhängigkeit zu schützen. Das Wissen über die Rolle von Dopamin in unserem Leben ist eine faszinierende Einsicht in die Mechanismen unseres Verhaltens und zeigt, wie moderne Gesellschaften unsere Belohnungssysteme manipulieren können. Es betont auch die Bedeutung der Selbstkontrolle und der Fähigkeit, die Befriedigung zu verzögern, um eine gesunde Beziehung zu Dopamin aufrechtzuerhalten. Bitte checkt das Video zu diesem Thema von Clark Kegley hier unten.

Cheap Dopamine: The Modern Day Devil Ruining Your Life

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.