Acrylic Paintings of New York by Daniel Castan (12 Pictures)

Auf den ersten Blick mag das Alles recht läppsch aussehen: ein paar aufeinander abgestimmte Farbkleckse auf die Leinwand, fertig ist New York! Ganz so einfach ist das aber nicht, der französischen Maler Daniel Castan arbeitet mit schnell trocknendem Acryl und malt ohne Vorlage, quasi Erinnertes direkt auf’s Gewebe. Um das Trocknen anzukurbeln, gibt Castan der Farbe noch etwas Harz hinzu – das wiederum treibt ihn an, seine Multi-layered Gemälde noch hektischer zu gestalten und es ist schade, dass es zu diesem Vorgang kein Video gibt. Wie dem auch sei, ich finde die Vorgehensweise super und gerade weil die Farben recht übersichtlich daherkommen und trotzdem immer wieder ein paar Details zu entdecken sind, würde ich mir diese Artworks sogar aufhängen:

„Some multilayered New York paintings by french-based artist Daniel Castan. He uses quick drying acrylic paints while working from memory. He actually adds a resin to his acrylic paints, which speeds up the drying process and forces hom to work even faster.“




___
[Daniel Castans Website]

Kommentare

4 Antworten zu “Acrylic Paintings of New York by Daniel Castan (12 Pictures)”

  1. djüßn sagt:

    Acrylson is ’ne smart Artform. Hab so’n crams auch home if laiph.
    natürlich würde i solche smartettigen NY pics not hinbekommen,
    aber ich solle mich vielleicht mal auf Kiel-Mettenhof concentraten.
    Stande dir das mal front: The White Ryse in Acrylsen. Smardee am stardee.

  2. 500beine sagt:

    pretty cool, hot & dick.-

  3. Daniel sagt:

    Klasse Bilder, da sieht man einen großen Ansatz zum Expressionismus. Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.