• Großartige Fots von der in Australien lebenden Spanierin Jaime Ibarra. [via]

  • Der Rapper Shaun Boothe hat ein Hobby: er versprechsingt die Biografien bedeutender Persönlichkeiten. Hier oben geht es um Diddy und auch wenn ich dachte, ich wüsste Bescheid – da gibt es noch so einige, höchst interessante und für mich neue Fakten über seine Karriere. Alles sehr liebevoll mit mit Bildern/Bewegtbild untermalt, großartig recherchiert und gekonnt gespittet, wie man so sagt…. Weiterlesen

  • MCs ffffounds – 07122009 Achtung: nicht zu lange hineinschauen! (man wird sonst leider bekloppt) Radio Bremen, 3 nach 9 – Fatih Akin Fatih Akin in der "3 nach 9"-Sendung vom letzten Freitag. Hab' derbe Bock auf "Soul Kitchen", bin am Mittwoch nach der Premiere in HH im Übel&Gefährlich beim "Soultrain to Wilhelmsburg" (http://is.gd/5f1Aa). Und hier noch ein Bonus: Fatih Akin… Weiterlesen

  • Wie Ihr Euch das bestimmt schon denken könnt, schäme ich mich selten. Wenn ich einmal peinlich bin – was bestimmt oft vorkommt – dann war ich halt peinlich weil ich etwas tat, was ich während dieser Zeit für richtig hielt. Als Mensch mit Herz auf der Zunge sollte man sich sowas wie Scham sowieso schnellstmöglich abgewöhnen. Wenn ich mich ständig… Weiterlesen

  • Urban Abstract – piece was born in Tokyo during 2009. It consists of 40 X five second clips or it can be viewed as a one 200 second journey.

  • Alles via ffffound.com. Finde leider keine Quelle – falls Ihr Bescheid wisst, holler @ me!

  • Seele.

  • … und so sah es dann aus: ___ [via, via]

  • Graphics Interchange Format Bob Dylans Katze auf Solopfad. Das Kraftfuttermischwerk » Ein DDR-DJ im westdeutschen TV, 1988 Schaut Euch den schmierbäuchigen OLiBa an. *lol* Aber unsympathisch ist er nicht. Lässiger Holmes. Intro: News – Das waren die Nuller: 2000 – Niedergang und Wiederauferstehung des Deutsch-Rap – Intro Magazin Eine Dekade Deutschrap. Souls Of Mischief – Proper Aim (Video) | ITSRAP.de… Weiterlesen

  • Ein weiterer Vorteil des Home-Offices ist die Windschutzscheibenkratzfreiheit in den Wintermonaten. Als ich heute morgen gegen halb zehn die E-Mail eines befreundeten Arbeitnehmers mit kraftausdrücklicher Umschreibung der aktuellen Wetterlage bekam, hatte ich noch gar nicht aus dem Fenster geguckt. Mit dem warmen Kaffeebecher in der Hand stand ich wenig später lächelnd am Küchenfenster – vier Grad minus und die Kanzlerin… Weiterlesen