100 Years of Mugshots by Mark Michaelson (24 Pictures)

Eine Fotoserie des New York-based Fotografen Mark Michaelson, der insgesamt über 10.000 Fahndungsfotos von 1870 bis 1970 gesammelt und bei sich im flickr-Stream zusammengestellt hat. Hier eine kleine Auswahl von Mördern, Dieben, Ehebrechern, Prostituierten und sonstwie auffällig gewordenen Männern und Frauen von Polizeidirektionen aus sämtlichen US-Staaten. Ein paar dieser Bilder machen wir Angst (most spooky ist m.E. die Dame auf Bild #17, die hat bestimmt Hundewelpen gegessen, nackt), andere sind sogar ein wenig lustig (der drunken Homeboy auf #15, oder Pabbi auf der #18, der aus Versehen in eine Kneipenschlägerei geraten sein muss). Auf jeden Fall setzen diese Bilder die rechte Hirnhälfte in Gang, was haben die bloß gemacht?

„Is there a general face of criminality? What do guilty criminals llok like? New York-based artist and art director Mark Michaelson has collected over 10 000 mugshots of the last 100 years, ranging from 1870 to the 1970s. The photos come from prisons and police departments all over the country and show murderes, thieves, hookers and adulterers. Women as well as men, elder persons as well as adolescents. A poetic view on past decades.“



(more pictures on page 2 – click below!)

Seiten: 1 2

Kommentare

3 Antworten zu “100 Years of Mugshots by Mark Michaelson (24 Pictures)”

  1. Peter sagt:

    Das sehe ich genauso. Bei einigen (fast allen) hätte ich wirklich Angst denen im Dunkeln zu begegnen.

  2. […] Whudat) Share this:TwitterFacebookGefällt mir:Gefällt mirBe the first to like this. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.