A Boeing 787 transformed into a VIP Living Space (5 Pictures)

boeing-737-living-space_01

Man kennt die Economy-Class (aka „Holzklasse“) in Flugzeugen. Man sollte auch die Business-Class kennen, vielleicht hat man sogar schon einmal einen Blick in die First Class geworfen. Wenn den Reichen und Schönen dieser Welt das aber auch nicht mehr reicht – ja dann muss es schon eine Art VIP Living Space sein, quasi ein Suite mit Flügeln, 8-12km über den Wolken. Boeing und Airbus haben jetzt gemeinsam beschlossen, die 787 (hier nochmal der ehemalige Elektroingenieur Bruce Campbell, der in einer umgebauten 727 lebt) in sehr komfortable Privatjets für Millionäre zu verwandeln, es soll ganze Hotels mit Suiten, mit gemütlichen Sofas anstelle der klassischen Hartplastik-Sitzschalen und großen Bädern geben. Kostenfaktor für dieses Projekt: um die 280 Millionen Dollar. Diese Bilder hier bieten einen ersten Eindruck:

„Boeing has been gutting out their 787s and replacing the space with entertainment and leisure facilities all due to an increase in demand from an influx of billionaires from countries such as Russia, China, and the Middle East. The focus on its private jet branch has seen the company deliver 195 jets from a total of 217 orders, with one jet costing around $280 million USD.“

boeing-737-living-space_02

boeing-737-living-space_03

BBJ Interior

boeing-737-living-space_05
___
[via mosaic-on]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Nokia Local Kings: MyTaxi App for Windows Phone (Clip)
Christopher Wahl - Lifestyle and Celebrity Photography (16 Pictures)
Ausgezeichnet: Deutschland wechselt zum Hydro (Sponsored)
Travel With Style - Casey Neistat for J.Crew (Clip)
Jetzt Frühlingsgefühle erleben - Mit einem Mietwagen von Sixt! #Frühlingsgefühle