Zu schade für delicious:

Ich habe meinen Augen nicht getraut:

Camouflage„, eine Bilder-Serie von Liu Bolin. Chinesischer Staatsbürger, die quasi in den Hintergrund gemalt wurden. Ihr versteht? Angucken.
(via)
___

Einzigartiges Haus mit geneigter Decke

Wirklich mal unique. Mein Einzugstermin: Juni 2012.
___

Kanye über Peter Fox („Seeed“):

Diese Scheiße ist dope!“ – Wenn Kanye das über Dich als deutschen Künstler sagt… also ich glaube, dann hast Du’s wirklich geschafft. Chapeau!

Kommentare

14 Antworten zu “Zu schade für delicious:”

  1. Erdge Schoss sagt:

    Malen wie Liu Bolin,
    wohnen wie Antonino Cardillo,
    Anzüge tragen wie Peter Fox

    und singen wie Sie, werter Herr Winkelsen!

    Wie war’s denn?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  2. Yannick sagt:

    Von dem Chinesen hab ich schonmal was gehört. Wirklich kuule Sachen macht der!

  3. Die Muräne sagt:

    Sich gut verstecken wird wohl bald mal wieder eine ganz neue Wichtigkeit erhalten. Da hat er nicht unrecht, der Chinahoschi

  4. Mone sagt:

    Yeah, ich steh‘ total auf „Alles neu“! :D

  5. der.grob sagt:

    ist das der kanye, der in der onkel toms alter hütte wohnt? den haben wir als kinder immer mit schokoladenpudding beworfen. das fand er gar nicht gut, dieser komische kerl. auch wenn er sonst nur wirres zeug von sich gibt, dieses mal muss ich ihm zustimmen.

  6. Johanna sagt:

    Also das Haus ist mir doch etwas unwohnlich. Würde ja gern hier einziehen http://www.spreeblick.com/2008/08/22/das-ultimative-kinderzimmer/
    Kanye kann man natürlich nur zustimmen! Bin ja mal gespannt auf das Album!

  7. Das ist doch mein Wohnzimmer!!!! Wie sind Sie an die Fotos gekommen? So ein Mist.

    Und Peter Fox ist echt der Hammer. Das Lied dudelt bei mir schon seit Tagen. Manch einer ist schon genervt davon, aber ich kann mich nicht satt hören.

    Ihre Frau Ährenwort

  8. designfan sagt:

    Liu Bolin: Grandios
    Wer schiefe Wände sucht, wurde schon früher zB bei Frank Gehry (http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Gehry#Bauten) fündig. Wer die Bauten nach einigen Jahren gesehen hat, weiß, dass es es sehr gute, nicht nur ökonomische Gründe für rechte Winkel gibt. Ohne Industriekletterer als Reinigungsteam sollten Sie sich das nochmal überlegen Herr Winkel. BTW: Die neuen Fördeterrassen bei Ihnen in der Gegend klingen ja auch nicht schlecht …

  9. chilldogg sagt:

    Die Esszimmerstühle hab ich schon. Dann sollte es bis zum Rest des Hauses ja nicht mehr so weit sein. Wär mir vielleicht nur ein wenig zu einsam..

  10. mee sagt:

    Wow, supercool :-)

  11. Ludo K. sagt:

    Gute-Laune-Song, das ja. Aber ansonsten ziemlich sinnfrei, oder ?

  12. Sven sagt:

    Vielleicht Sinnfrei, auf jeden Fall zum erneuten anhören geeignet – und für mich der Auslöser mal wieder in die aktuellen Charts reinzuhören. Das mit dem Haus ist übrigens ein fieser Link…… Heute haben wir unseren ersten Besichtigungstermin für ein Haus zur Miete. Ich fürchte jedoch es wird nicht ganz herankommen. Leider

  13. j* sagt:

    WAT WIE SINNFREI? Deine LeserInnen scheinen sich mal wieder die Ohren waschen zu müssen.. Na egal ick freu mir auf dat Album und die Tour.
    Karte schon eingesammelt…..Statt Synthesizer und Sampels mal eben auf eigene Kosten das Babelsberger Filmorchester engagiert das Melodien, Riffs und die Hooks beisteuerte
    DERBER SOUND hat es so noch nicht gegeben….
    ….ich bin die Abrissbirne für die dt Szene…

  14. […] im August 2008 habe ich über Liu Bolin berichtet, die Idee zu seiner “Camouflage”-Reihe und die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.