„Ya Boiii“ – Danny Jones aus San Francisco hat das Selfie-Game durchgezockt

Klassische Selfies sind jetzt nicht unbedingt die interessantesten Motive, welche unsere Social-Streams tagtäglich so ausspucken. 3D-Designer Danny Jones aus San Francisco hat sich diesem Umstand mal angenommen und präsentiert mit „Ya Boiii“ eine Reihe Selbstporträts, wie Ihr sie vermutlich noch nicht gesehen habt. Jones lotet hier die Möglichkeiten verschreiender Linsen und glücklichen Zufällen aus. Heraus kommt dabei eine sehenswert surreale Kombination aus Fotografie und digitaler Kunst. Check out Ya Boiii:

San Francisco 3D designer Danny Jones explores the space of lenses, refraction and happy accidents in 3D in his series Ya Boiii. The funky combination of photography and digital art resulted in a collection of surreal and playful images based off his self-portraits.


[via fubiz]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.