Tommy Genesis räkelt sich für das Video zu „Tommy“ in einem Milch & Honig-Bad #MeToo

Nicht was Ihr jetzt denkt! Na gut, doch. Aber schon auch wegen der frischen Musik, die Tommy Genesis (aus Vancouver … und immer wieder Kanada) uns hier liefert. Nach Zusammenarbeiten mit Ye Ali, Wes Period, baby.daddi und MadeinTYO in der Vergangenheit kommt Tommy (Halb-Schwedin und Halb-Inderin, btw) nun mit einer neuen Single und einem Video, was sich gewaschen hat. Also sie sich, in diesem Video; welches ganz allein ihre Idee war und welches sie – wie immer – selbst directed hat. Hier:

„In the past I’ve always directed and edited my own videos so I was happy when I got to do the same with Tommy, it’s definitely more explicit than I had anticipated making but I think it depicts my sexuality pretty accurately. What I want people to know, most importantly, is nobody put me up to it. I have full control over my art and my music.“ – Tommy Genesis

Herbst ist gar nicht so schlimm. „Tommy“, unser Mucke-Video des Tages:

Tommy Genesis – „Tommy“ (Official Video)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.