„The Pyramid Tears Of Simba“ – Orph schicken uns auf Pop-Science-Fiction-Reise (Videopremiere)

Orph ist Band und visuelle Kunstform zugleich: Orph steht für eine Mixtur aus Pop, Folk und Punk-Appeal und gießt all diese Stile zu einem wundervoll zeitgeistigen Dreampop. Nicht unbedingt der klassische WHUDAT-Sound, wie Ihr ihn von Chefboss MC Winkel tagtäglich an dieser Stelle präsentiert bekommt, aber – die Herrschaften Marco De Haunt, Steffi Narr, Krishan Zeigner, Martin Bosch, Hendrik Winter haben mit ihrem Musikvideo zur neuen Single „The Pyramid Tears Of Simba“ ein echtes Meisterwerk abgeliefert, welches nicht nur die Herzen aller Steven Spielberg-Fans und die von Freunden der beliebten Stranger Things-Ästhetik etwas höher schlagen lassen dürfte. Gerne übernehmen wir hier auf WHUDAT die exklusive Videopremiere dazu – Macht Euch bereit für Pop-Science Fiction mit der Magie eines Spätsommers:

2012 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Poems For Kui“. Es folgten Konzerte auf namhaften Festivals (BOOTBOOHOOK, REEPERBAHN FESTIVAL, MAIFELD DERBY, ORANGE BLOSSOM SPECIAL…) sowie Supportshows für CASPER und PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB und ein Rockpalast Spezial, kurzum etablierten sich Orph Stück für Stück in der deutschen Indie-Pop-Szene.

Die Band liebt die exzentrisch-phantasievolle Schnittmenge zwischen Pop und Kunst. In einer Zeit, in der Indie mehrheitlich für asketischen Intellektualismus steht, lässt Orph opulente Paradiesvögel fliegen. Nun erscheint mit THE PYRAMID TEARS OF SIMBA (Album-VÖ: 09.02.18) eine Pop-Science-Fiction-Reise als aufregende Weiterführung ihres Debüts. In neuer Besetzung erzeugen Orph nun ein großartiges Bild in den schönsten Farben des Pop. Mäandernde Songzyklen in einer cineastischen Reise, die weder Raum noch Zeit kennt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.