„The Coffemonsters“ – Stefan Kuhnigk befreit kleine Monster aus verschüttetem Kaffee

Besonders kreative Kaffee-Liebhaber, die das schwarze Gold als nahezu perfekte Inspirationsquelle für ihre Kunst ausgemachten, haben wir an dieser Stelle bereits mehrfach gefeatured. Der in Hamburg ansässige Stefan Kuhnigk (hier bei facebook & Instagram), dessen Berufsbezeichnung sich folgendermaßen liest: Texter, Copywriter, Gestalter, Diplom-Designer und Kaffeekleckser mit Affinität zu Social-Media, Musik, Kaffee und einer Menge Kunst & Design, zählt zu genau diesen Künstlern. Bereits 2015 stolperten wir im Netz erstmals über die unterhaltsamen Arbeiten des kreativen Dudes. Nachdem Kuhnigk eines Tages in einem gewöhnlichen Kaffeeklecks eine kleine, monsterähnliche Kreatur ausmachte, beschloss er diese mit dem Bleistift zu befreien. Mittlerweile hat sich aus dem eher zufälligen Ereignis die Serie „The Coffeemonsters“ entwickelt, in der sich bis dato über 500 „Little Evil Sweeties“ tummeln. Einige Beispiele daraus lassen sich direkt hier unten begutachten. Enjoy:

Little accidents and oopsies can be serendipitous sometimes. Stefan Kuhnigk is a copywriter and artist from Hamburg, Germany, who spilled a cup of coffee one day and – much in the same way that we used to see monsters in the dark when we were kids – saw a monster staring back at him from within the deepest depths of that cheerless puddle of java. The monster implored Stefan to free it, so Stefan picked up a pen and did, witlessly opening a dimensional portal for hordes of other monsters to keep coming over to our side: the Coffee Monsters have come.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.