„Tanausu“ – Great Mural by Street Artist Sabotaje Al Montaje in La Palma // Spain

Ein durchaus sehenswertes Mural fertigte soeben der Street Artist Sabotaje Al Montaje mit „Tanausu“ im Rahmen des Depaso-Festivals in La Palma/Spanien. Inspiration zu seinem Wandbild fand der Künstler beim letzten König der Guanchen – Tanausu, der bis zur Eroberung durch die Spanier im Jahr 1492 in seinem Reich Acero, dem heutigen Caldera de Taburiente herrschte. Bis heute gibt es in der Region auf der Kanarischen Insel noch nach ihm benannte Straßen, Firmen, Produkte oder Skulpturen. Seit neustem eben auch ein Mural, welches Sabotaje Al Montaje innerhalb einer Woche entstehen ließ. Einige Impressionen des finalen Pieces sowie von dessen Entstehungsprozess lassen sich direkt hier unten in Augenschein nehmen. Kuckt doch mal:

Sabotaje Al Montaje just finished working on this large new piece for the Street Art Festival Depaso in La Palma, Spain. It took seven days for the Spanish muralist to wrap up this beautiful new piece entitled “Tanausu”. Tanausu was a great Aboriginal King from Palm Island and a great warrior. He represented the noble land. He closely attached, to the nature, his family and his land. He lived in the paradisiac land of Caldera de Taburiente with its clean skies and crystal clear waters sheltered by a fortress of walls made up of ancestral and long-lived tapestries of flora and vegetation. Tanausu merges with its environment, it blends with it, being a single image, a single landscape: man of peace, calm and reflective, monarch of a tolerant and forgiving tribe.


[via SAN]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.