„Sur-Fake“ – How Phone Addiction Is Stealing Our Souls by French Photographer Antoine Geiger

Erst kürzlich haben wir an dieser Stelle mit „Hide And Seek“ und „Removed“ sehr sehenswerte Projekte der Fotografen Kamil Kotarba (Polen) und Eric Pickersgill (USA) vorgestellt. Im Rahmen ihrer jeweiligen Arbeiten warfen beide Künstler einen durchaus kritischen Blick auf unser Digitales Zeitalter bzw. auf die negativen Einflüsse von mobilen Screens auf unser tägliches Miteinander. Der Franzose Antoine Geiger fügt sich mit seiner Bilderreihe „Sur-Fake“ absolut passend in diese Riege ein. In seinen Arbeiten bildet Geiger hier diverse Menschen in alltäglichen Situationen ab, deren Gesichter bzw. Seelen quasi direkt in den Bildschirm ihres jeweiligen mobilen Endgeräts eingesogen werden. Hier wird auf ziemlich perfekte Weise ein Gefühl visualisiert, welche den meisten von uns durchaus bekannt vorkommen sollte. Kuckt doch mal:

This work is calle „SUR-FAKE“. It places the screen as an object of ‚mass subculture,‘ alienating the relation to our own body, and more generally to the physical world. I wanted to come back to the idea of these faked identities, over-exposed, sucked by the digital gulf that breaks the relation to ‘real’, to bring back a self- focused image of the individual. What interests me in this texture of sucked faces, is the the over-exposure gradually allows a very organic dimension, as well as digital, to render something quite disturbing. – Antoine Geiger


___
[via designboom]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.