Streetart: „Narcissus“ New Mural by Borondo in East London // UK (7 Pictures + Clip)

Gemäß der griechischen Mythologie basiert der Begriff „Narzissmus“ auf dem Treiben des jungen Narziss, der aus Stolz auf seine Schönheit allen Verehrern einen Korb gab. Einer von den Verehrern rief die Götter an, bevor er sich selbst das Leben nahm, um seinen Tod zu rächen und so wurde Kanye Narziss mit unstillbarer Selbstliebe gestraft. Er verliebte sich in sein eigenes Spiegelbild, welches ihm im Wasser einer Quelle erschien. Er konnte nicht aufhören, sein Spiegelbild im Wasser anzusehen, fiel hinein und ertrank. Vermutlich auch besser so, man weiß ja, wie die Haare liegen, wenn man frisch aus dem Meer kommt.

Das aber nur als kleine Einleitung, denn eigentlich geht es um das neue Super-Artwork vom spanischen Streetartist Borondo (hart gefeatured), der irgendwo unter einer Brück in East London seinen „Narcissus“ verkehrt herum an die Wand brachte, damit das Spiegelbild – Achtung! – auf dem Wasser betrachtet richtig herum zu erkennen ist. Es sieht sogar so aus, als würde sich das Gemälde zum Flow des Wasser bewegen, wie das Video hier unten zeigt. Alles wieder mal viel zu geil:

„Borondo is still in London where he just finished working on this amazing piece. Entitled „Narcissus“ and painting upside-down, the young Spanish painter used the water’s reflection to bring a new dimension to this portrait. The face seems to be moving along the water’s flow.“



Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NfkF5V7BtaQ[/youtube]
___
[via san]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.