Sadhguru explains how to handle a Relationship where the other Person is not interested in Spirituality

Ein weiteres, inspirierendes Video von Sadhguru, der heute auf die Frage eingeht, was man machen kann, wenn man eine Beziehung führt, in welcher die/der PartnerIn absolut keinen spirituellen Zugang hat. Es muss ja gar nicht unbedingt sein, dass man sich in spirituellen Sichtweisen immer einig ist.

Es könnte aber schwer werden, wenn die/der PartnerIn einen nicht ernstnimmt, weil ihr/ihm die nötige, intellektuelle Ebene nicht gegeben ist und sie/er sogar anfängt, den anderen zu belächeln. Da sollte dann am besten sofort erkannt werden, dass diese Beziehung niemals funktionieren wird, eine Trennung ist in so einem Fall unumgänglich. So gesehen – am besten ist es wohl, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen und sich diesen einen Satz zu merken: it’s better to walk alone, than to walk with a fool. Allein zu sein bedeutet zum Glück nicht, einsam zu sein – das beste Beispiel dafür schreibt hier gerade diese Zeilen. Checkt den Sadhguru YT-Kanal für die tägliches Dosis Wisdom & Inspiration.

„Sadhguru answers a seeker’s question on handling a relationship where the other person is not interested in spirituality. Yogi, mystic and visionary, Sadhguru is a spiritual master with a difference. An arresting blend of profundity and pragmatism, his life and work serves as a reminder that yoga is a contemporary science, vitally relevant to our times.“

Learn to be Alone – #Sadhguru

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.