Rückwärts/Seitwärts einparken in nur 10 Minuten!

… aber am Ende dann doch ein recht vorzeigbares Ergebnis:

Ich bin ja nur froh, dass es sich hierbei um einen Mann handelt, sonst würde man mir wieder vorwerfen, ich wür… Wartet, was?

Kommentare

19 Antworten zu “Rückwärts/Seitwärts einparken in nur 10 Minuten!”

  1. der.grob sagt:

    du lieber himmel. man könnte meinen, der einparker hätte nur einen fuß. (einen klumpfuß.)

  2. nilsn sagt:

    Gut Ding will Weile haben! Und das ging ja aber wohl auch nicht besser, sonst bekommt man doch die Tür nicht mehr auf.

  3. danimateur sagt:

    Welches der vielen hintergrund-instrumente spielen denn sie, werter Herr Winkelsen?

  4. TYPKES sagt:

    Da stand wohl mein Moppedd im Weg?!

  5. der.grob sagt:

    (bei der musik dachte ich übrigens erst, dass gleich benny hill aus dem auto steigt. und dann von halbnackten frauen verfolgt wird.)

  6. wieviele drogen hat die genommen und ich welcher reihenfolge?
    LOL

  7. Schönes Bettmümpfeli danke.

  8. Bernardo sagt:

    Höhö…das erinnert mich an diese eine Begebenheit direkt vor unserer Haustür…leider ohne Video:

    http://www.bernhard-runzheimer.de/blog/index.php?/archives/518-Verdammt….html

    :D

    …ich sollte wohl doch mal langsam wieder eine Webcam aufhängen…

  9. Holgi sagt:

    Naja, immerhin nirgendwo gegengefahren – und am Ende steht das Auto kaum im Weg…

    BTW: Kennt jemand den Titel von dem Hintergrundlied?

  10. Mone sagt:

    Einfach mal in die andere Richtung korrigieren… komm schon!!! Ich ertrage solche Videos nicht.

  11. Erdge Schoss sagt:

    Weißes Auto, werter Herr Winkelsen,

    weiße Häuser, weißer Zaun. Zufall?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  12. GIZA sagt:

    Nein, ich sage jetzt nichts dazu. Nein, nein, nein. Man muß auch mal den Mund halten können.

    @HOLGI
    „Yakety Sax“

  13. Flo sagt:

    Sieht aber schon aus wie ’ne Frau was da aussteigt?!

  14. bosch sagt:

    Ach komm, das ist doch ein Fake, oder?

  15. schaezle sagt:

    Hm, das ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen: sie hats wenigstens durchgezogen!

    *g*

    Aber vielleicht war das Absicht? Meiner Erfahrung nach wollen Männer nicht, dass Frauen gut einparken, das bringt sie total aus der Fassung. Sie haben Feuer gemacht, sie können parken!

    Hierzu eine kleine Begebeheit aus meinem Leben: vor ca. 2 Wochen brachte ich einen Firmenwagen zurück in die TG meines Brötchengebers. Die ist ziemlich vollgestellt. Also mind doppelt so viele Kärren drin als erlaubt. Ich konnte nicht einparken, da ein Mann mit Hin- und Herrrangieren den Platz wohl schon einige Zeit frequentierte. Ich stieg aus und bot freundlich meine Hilfe an. Natürlich war ich so höflich zu ihm zu sagen, dass er mich danach einwinken solle. Sonst hätte er das niemals angenommen. Als ich ihn dann eingewunken hatte, parkte ich in einem Zug linksseitig rückwärts zwischen 2 Pfosten, mir ein Auto gegenüber, in eine winzige Lücke ein, bevor es dem anderen möglich war aufgrund der Enge, seinen Wagen zu verlassen. Und ich fuhr ein Geschoss mit 12 Ventilen.

    Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist dann aber der, dass ich die Höflichkeit besaß ihm sein Weltbild zu lassen als ich meinte, es sei sicher nur Zufall gewesen und wäre er nicht zur Sicherheit da gewesen hätte ich bestimmt nicht so leicht einparken können.

    So long,
    Euer schaezle

  16. JMK sagt:

    soso „mit 12 Ventilen“ :-)

  17. FelixN sagt:

    Ganz klarer Fall von „keine Servolenkung“…

  18. Sahne sagt:

    Hallo, bei einem alten Wagen wie diesem, ist das eine reine Fitnessübung gewesen. Selbst bei dem bisschen rangieren hat die gute Frau bestimmt 500 Kolorien verbrannt + halben Nervenzusammenbrauch noch mal 400. Ich würde sagen einparken 5-, aber ihre Figur dürfte ne 1+ sein.

    Alles eine Frage der Ansicht…

  19. Philipp sagt:

    Erinnert mich an Austin Powers. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.