Roundup: Usher x Rick Ross, Melanie Fiona x J.Cole, Statik Selektah x Termanology, Jon Connor, Yelawolf

Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen Usher Song so richtig gefeiert habe. Im Gegensatz zu David Guetta weiß Jim Jonsin welche Beats dem Herren gut zu Gesicht stehen. Rick Ross kommt dann noch mit Lines wie „Chanel Hoodie on, looking like Trayvon Martin“ um die Ecke und bringt das Ding damit nach Hause. Weiter geht die R’n’B Sause mit Melanie Fiona und J. Cole auf „This Time“, das dazugehörige Album „The MF Life“ überzeugt auf ganzer Linie. Termanology und Statik Selektah bringen eine weitere Auskopplung aus ihrem Album „2012“. Single heißt „Everything“ und ist pure Smotheness. In einer ähnlich geschmeidigen Liga spielt auch der Cut von Jon Conner, „Goody Girl“ vom „Season 2“ Mixtape, mehr als empfehlenswert. Yelawolf haut zum schluss einen raus zum Vatertag, der Track soll auf seinem neuen Projekt „Heart of Dixie“ erscheinen welches hoffentlich besser ist als sein entäuschendes Debut Album. Enjoy:

[vimeo]http://vimeo.com/44101070[/vimeo]

[vimeo]http://vimeo.com/44154647[/vimeo]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=9Uh-rPtRVcI[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=L0_3GNOwYnU[/youtube]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.