Ross Brown – Fotografie

Bei fubiz habe ich ziemlich großartige Fotos von Ross Brown gefunden. Kann man machen.



Kommentare

7 Antworten zu “Ross Brown – Fotografie”

  1. honki sagt:

    Ich liebe diese Art von Fotografie, die dank perfekter Nachbearbeitung, zum Schluss aussieht als wäre sie von einem der großen Maler gezeichnet worden! Besonders die letzten beiden Bilder flashen mich gerade aufs äußerste. Da wäre ich gerne mal Mäuschen mit Bierchen in der Linken während des Shootings.

  2. Sebastian sagt:

    Das erste in Wallpaper-Größe (1920×1200), das wäre was!

  3. chilldogg sagt:

    Ich finde es immer wieder erstaunlich was mit den heutigen Nachbearbeitungsprogrammen alles möglich ist. Auf der einen Seite toll und total faszinierend und auf der anderen Seite dann auch irgendwie wieder erschreckend, wenn man manchmal sieht, auf was für Vorlagen die Bilder gebaut wurden. Irgendwie hat das dann nicht mehr viel mit Fotografie zu tun. Aber dennoch mein Respekt vor den Leuten, die die Bildbearbeitung so perfekt beherrschen..

  4. Babel sagt:

    wow absolut toll! und gut durchmischte thematik…

  5. Tanja sagt:

    Die ersten beiden und die Affen …. GEIL!

  6. Luca sagt:

    Ich mag sowas überhaupt nicht und könnte da kotzen. Die Nachbearbeitung nimmt viel von der ursprünglichen Bildstimmung. Die Bilder sind zwar technisch perfekt, aber für mich zu extrem bearbeitet. Gute Bilder erkennt man imho daran, dass man nicht auf den ersten Blick die Bearbeitung erkennt. Das zweite Bild mit der Freiheitsstatue ist da meiner Meinung nach das erträglichste, ein bisschen weniger Sättigung hätte dem aber auch gut getan.

  7. konfusius sagt:

    nach großen Malern sieht das nicht gerade aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.