„Rock & Roll Heaven“ – Portraits of Iconic Musicians if they were still alive (7 Pictures)

rock_and_roll_heaven_2013_01

„Rock & Roll Heaven“ ist ein sehr gelungenes Projekt der Sachs Media Group in Kollaboration mit Phojoe. Porträtiert werden hier Ikonen der Musikgeschichte, allerdings unter Vernachlässigung des viel zu zeitigen Ablebens der einflussreichen Künstler. Die Artworks transportieren, die durchaus interessante Idee – wie Kurt Cobain, Jimi Hendrix, Elvis Presley, John Lennon, Bob Marley & Co heute aussehen könnten. Das Ergebnis ist wirklich sehr sehenswert, auch wenn man seine Idole lieber auf eine andere Weise in Erinnerung behalten möchte. Weitere Porträts der Serie findet ihr hier, oder direkt nach dem Jump – biddeschön:

What might some of the rock ’n‘ roll era’s greatest stars like Kurt Cobain, Jimi Hendrix, Elvis Presley, John Lennon or Bob Marley have achieved and what might they look like now, if they had not died before their time? To explore these tantalizing questions, Sachs Media Group partnered with photo restoration and manipulation company Phojoe to create this gallery of images.

Bob Marley
rock_and_roll_heaven_2013_02

Janis Joplin
rock_and_roll_heaven_2013_03

Jimi Hendrix
rock_and_roll_heaven_2013_04

John Lennon
rock_and_roll_heaven_2013_05

Elvis Presley
rock_and_roll_heaven_2013_06

Jim Morrison
rock_and_roll_heaven_2013_07
___
[via]

Kommentare

6 Antworten zu “„Rock & Roll Heaven“ – Portraits of Iconic Musicians if they were still alive (7 Pictures)”

  1. Patricia Eckermann via Facebook sagt:

    hammer. besonders john lennon und bob marley!

  2. Monika Keichel via Facebook sagt:

    Hm… weiß nicht. Flasht mich nicht.

  3. Anke Becker via Facebook sagt:

    Ganz sicher würde Kurt niemals SO aussehen. Mich flasht das auch null. Niemals wären die so geworden.

  4. Marcus Sandleitner via Facebook sagt:

    Elvis sieht am besten aus!

  5. Markus Hendrik Accurat via Facebook sagt:

    auch von mir: no way! Media groups sind scheisse :)

  6. Jens sagt:

    mhmmm… auch von mir leider den Daumen nach unten – zu lieblos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.