Q-Cut – „Keats Vol. 2 – Kaiju Dugu“ (Full Stream)

keats_2_cover

Ihr erinnert Euch an „Keats Vol. 1“ aus dem August? Das kam von Herrn Figub Brazlevic, der aus seinem Kietz (= Keats) Moabit mit 12 neuen Beats aus Täsh kam?! Nun – hier ist der Nachfolger, „Keats Vol. 2 – Kaiju Dugu“, welches die Ankunft von Riesenmonstern (Kaijus) beschreibt, die ein Fest (Dugu) in dem Kiez von dem Beatmaker Q-Cut feiern und die Erde zerstören wollen. Es gibt 14 aufwendig produzierte, düstere und obskuren Tracks à la Madlib, El-P oder Flying Lotus, die hier im Rahmen der Keats-Reihe vorstellt werden, die Pladde gibt es hier. Reingehört:

„Another quickstrike from this damn fresh new label straight outta the Kiezes of Berlin. Each volume is dedicated to the Kiez (hood) and beats of a contemporary beatsmith. After the much loved Volume 1 (Moabit) by Figub Brazlevic Q-Cut steps up to the plate an delivers a totally different take. This one is called ‚Kaiju Dugu‘ and is not exactly dealing with his neighborhood (called Kiez) itself but the arrival of giant monsters (Kaiju) in his hood. The festivities (Dugu) surrounding this arrival give the inspiration to the dark soundscape of this Keats issue.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.