Photorealist Paintings of City Scenes by Bertrand Meniel (9 Pictures)

Eigentlich wollte der französische Künstler Bertrand Meniel Physiotherapeut werden, dennoch hat er sich immer schon für fotorealistische Malerei interessiert. In den 80ern wurde er dann mehr oder weniger zufällig einer der führenden Maler in diesem Bereich und wenn Ihr Euch diese Arbeiten hier einmal anseht, könnt Ihr es vll. nachvollziehen. Sein Hauptaugenmerk hat er immer auf urbane Landschaften gelegt, die Metropolen dieser Welt. Aktuell findet eine Ausstellung namens „Hyperrealism 1967-2012“ Thyssen-Bornemisza Museum in Madrid statt, bei welcher es seine Bilder aus den 60ern bis heute zu sehen gibt, natürlich auch „The City That Never Sleeps“, dieses Bild von New York hier oben.

A new exhibition that consists of 50 paintings by hyperrealist artists opens today in Madrid. The „Hyperrealism 1967-2012“ show at the Thyssen-Bornemisza museum takes a look at the evolution of the style from its beginnings in the late 1960s in the United States to near present day (2012). Meniel will be showcasing „The City That Never Sleeps“ (2012),“ a huge acrylic on linen painting of New York during the coveted „blue hour.“



___
[via mmm]

Kommentare

Eine Antwort zu “Photorealist Paintings of City Scenes by Bertrand Meniel (9 Pictures)”

  1. fotorealistische Stadtszenerie-Gemälde…

    Nah, gedacht, das wäre ein Foto? Kann passieren, denn die urbanen Gemälde des französischen Künstlers Bertrand Meniel sind derart detailgetreu, dass einem schnell ein Wahrnehmungsfehler passieren kann. Hier gibt es weitere Informationen zu Bartrand Men…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.