Obamas Favorite Tunes as a Mix: Mick Boogie & Terry Urban – „Obamify“ (Free Mixtape)

Ihr habt vielleicht mitbekommen, dass der US-Präsident Barack Obama letzte Woche einen Link zu einem Musikdienst mit seinen favorisierten Songs veröffentlicht hat (+ ich mich fragte, was es wohl kosten würde, den Präsi als Testimonial zu bekommen – mad Props!). Alle sprachen von einem „Mix“, dabei war es ja Keiner – den gibt es nämlich heute erst. Die Herren Mick Boogie & Terry Urban haben Obamskis Liste zu einem Mix zusammengestellt und diesen (u.a. mit U2, Aretha Franklin, Al Green, Florence & The Machine, No Doubt, Bruce Springsteen, Raphael Saadiq) in die Soundcloud gejagdt, der Freshness halber unter dem Mix noch ein HipHop-Remix von Al Greens „Let’s Stay Together“. Musik hören wie ein Boss? Geht jetzt:

„Obama’s favorite songs, including music from U2, Aretha Franklin, Al Green, Florence & The Machine, No Doubt, Bruce Springsteen, Raphael Saadiq and more… now mixed together Mick Boogie & Terry Urban style. Stream them here as one long continuous deejay mix.“


Al Green „Let’s Stay Together“ (Dead Cassette HipHop Remix)


___
[via itsrap]

Kommentare

2 Antworten zu “Obamas Favorite Tunes as a Mix: Mick Boogie & Terry Urban – „Obamify“ (Free Mixtape)”

  1. Illsen sagt:

    `Mick Boogie Mix bockt tierisch.

    Ach WTT Tickets für Frankfurt … http://tickettube.de/shows/watch-the-throne/tickets/2012-06-05/12544
    Netter Preis ^^ Vorverkauf soll morgen offiziell losgehen. Planst du Dänemark ?^^ Kann man sich eigentlich nicht engehen lassen ^^

  2. Carl sagt:

    Die Frage, wieviel es kosten würde, das Testimonial von ihm zu bekommen, ist schon interessant. Aber wieviel ist so etwas als Werbung wert? Mir persönlich wäre es eigentlich ziemlich egal, da er (so weit ich weiß) keine Musik macht. Würde es sich um ein Testimonial von bspw. Method Man handeln, wäre mir das persönlich mehr wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.