New Awesome Anamorphic Sculptures From the Mind of Jonty Hurwitz

Künstler aus dem Bereich der Street Art, welche es problemlos schaffen, die Betrachter ihrer Optical Illusion-Werke ins Staunen zu versetzen, haben wir an dieser Stelle bereits des Öfteren vorgestellt. Besondere Könner auf dem Felde der Anamorphic-Artworks sind beispielsweise Leon Keer, Odeith, Ella & Pitr oder Truly. Künstler Jonty Hurwitz aus Johannisburg/Südafrika, der seine Zelt mittlerweile in London aufgeschlagen hat, zeigte uns bereits 2013, dass das Spiel mit der Perspektive auch ganz hervorragend mit seine Skulpturen funktionieren kann. Die wahre Identität/Form seiner Werke erschließt sich dem geneigten Betrachter nämlich erst durch die Reflektion eines zylindrischen Spiegels aus einem ganz speziellen Winkel. Wie beeindruckend sich das Ganze darstellt, lässt sich anhand einiger aktueller Beispiele aus dem Hurwitz’schen Schaffen direkt hier unten überprüfen. Enjoy:

London artist Jonty Hurwitz revels in the skewed and twisted world of anamorphic artwork, where the meaning of a dramatically warped figures is only revealed when reflected against a viewing device, in this case a cylindrical mirror. While Leonardo da Vinci is credited for creating the first known definitive example of anamorphosis in the 15th century, Hurwitz pieces are infused with modern technology, relying on digital renderings which are painstakingly transformed into physical objects cast from bronze, copper, or plaster. In more recent pieces he’s even begun to apply oil painting as a final touch.


[via Colossal]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.