Lucky Daye kommt mit neuem Video zu „F*ckin‘ Sound“ aus „CandyDrip“ Album

Auch ein Kandidat für meine Plattensammlung 2022: Lucky Dayes „CandyDrip“ aus dem März dieses Jahres. Dieses Album wird im Dezember noch eine Deluxe-Edition bekommen, vorher gibt es aber noch eon neues Video, nämlich zu der Nummer „F*ckin‘ Sound“.

Im Video stellt Mr. Daye wieder einmal die himmelsschreiende Nutzlosigkeit von Religion und Kirche bloß. Es beginnt in der Beichtkabine, in der ein amerikanischer Woelki den Beichtvater heuchelt. Lucky Daye lacht ihn aus, um dann später mehrfach in der Kirche herumzuknattern und es wäre eine große Sensation, wenn nirgendwo auf den Kreuzen Restejakulatspuren zu finden wären. Hat er doch ganz bestimmt mies herumgesuppt, der dauerriemige R&B-Youngster. Noch einmal: Happy Weekend mit dem hier!

„Fresh from receiving five nominations as both amain artist and a contributor on albums by Mary J Blige and Beyoncé (making him an 11-time GRAMMY nominee), Lucky Daye revealed that he will release a deluxe edition of his CandyDrip album on Dec. 9.“

Lucky Daye – „F*ckin‘ Sound“ // Official Video:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.