Lost Space: Photoreal Public Art Installations by Mike Hewson (8 Pictures)

Nachdem Christchurch 2011 von einem Erdbeben heimgesucht und zerstört wurde ist hier eine Menge Public Art entstanden (Ihr erinnert Euch an diese Lightpaintings?). Hier haben wir etwas sehr Spezielles vom neuseeländischen Künstler Mike Hewson, der photoreale Cutouts so an und in die Ruinen klebte, dass die Gebäude den Anschein erwecken, ins Leben zurückgerufen worden zu sein. Diese Arbeiten zollen den Trümmen einen letzten Tribut, bevor sie eingerissen und neu aufgebaut werden:

„Mike Hewson, a New Zealand based artist, created a fantastic public art installation on the sides of buildings in the town of Christchurch that had been destroyed in an earthquake in 2011.“



___
[via jtp]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.