Lenny Kravitz – “How Long Have You Been Blind” // Ein Tribute an Harry Belafonte

Lenny Kravitz Harry Belafonte

Lenny Kravitz hat einen Tribut an seinen Freund Harry Belafonte gezollt, der am 25.04.2023 im Alter von 96 Jahren an Herzversagen gestorben ist. In einem Video, welches auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht wurde, interpretierte Kravitz “How Long Have You Been Blind” neu, das ursprünglich vom Dakota Sioux Musiker und politischen Aktivisten Floyd “Red Crow” Westerman stammt und auf dem Album “This Land Is Your Mother” aus dem Jahr 1982 zu hören ist. Westerman, der auch in Filmen wie “Der mit dem Wolf tanzt” von 1990 auftrat, wurde berühmt durch seine Beteiligung an Belafontes Kampagne gegen die Verbreitung von Atomkraft. Und Belafonte hat das Lied in den 1980er Jahren oft gesungen. “Rest in Power, King.”, schrieb Kravitz als Tribut an Belafonte.

Lenny Kravitz zu Harry Belafonte: “Rest in Power, King.”

Lenny Kravitz ist bekannt für seine musikalische Vielseitigkeit und seine Fähigkeit, verschiedene Stile zu verschmelzen. In seiner Neuinterpretation von “How Long Have You Been Blind” bringt Kravitz seine eigene kraftvolle Stimme und seine Rock-Ästhetik in das Lied ein, ohne dabei die Essenz des Originals zu verlieren. Er gibt dem Lied eine zeitgemäße Note und verleiht ihm eine neue Dringlichkeit. “How Long Have You Been Blind” ist ein Lied, das von Westerman als eine Art Anklage gegen die Weißen geschrieben wurde, die den Indianern ihr Land genommen haben. Belafonte hat das Lied aufgenommen und es zu einem wichtigen Bestandteil seiner Live-Auftritte gemacht. Er hat es genutzt, um auf soziale und politische Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen und um Menschen zum Handeln zu bewegen. Kravitz setzt diese Tradition fort und nutzt das Lied als eine Plattform, weil er seine eigenen Anliegen artikulieren möchte.

Lenny Kravitz – nicht nur Musiker, auch engagierter Aktivist

Kravitz ist nicht nur ein hervorragender Musiker, sondern auch ein engagierter Aktivist, der sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt. In der Vergangenheit hat er sich für die Rechte der Ureinwohner Amerikas und für den Umweltschutz eingesetzt. In seiner Interpretation von “How Long Have You Been Blind” bringt er seine eigenen Erfahrungen und Perspektiven mit ein und gibt dem Lied eine neue Bedeutung. Das Tribute an Harry Belafonte ist eine berührende Hommage an einen der größten Künstler und Aktivisten unserer Zeit. Seine Neuinterpretation von “How Long Have You Been Blind” ist kraftvoll und bewegend und zeigt einmal mehr, dass Musik eine Sprache ist, die keine Grenzen kennt und Menschen über alle Unterschiede hinweg verbinden kann. Bitte checkt beide Videos hier unten, weil sowohl der Live-Auftritt als auch Lennys neue Version einfach dope sind.

“Paying tribute to my friend Harry Belafonte with his timeless song “How Long Have You Been Blind”. Rest in power, King.”

Lenny Kravitz – “How Long Have You Been Blind” // Tribute:

Harry Belafonte – “How Long Have You Been Blind” // Live:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.