„Las Tres Guerreras“ – New Mural by Street Artist Fin DAC in Cartagena // Colombia

New Fin DAC, y’all: Wir starten in die Woche mit einem brandneuen Piece, eines unser absoluten Favo-Artsits aus dem Bereich der Urban Art. Zuletzt entzückte uns der irische Künstler Fin DAC bekanntlich mit dopen Artworks in Japan, Australien und Neuseeland. In den letzten Monaten weilte die Street Art-Ikone an der Karibikküste Kolumbiens. In Cartagena fertigte Fin DAC soeben mit „Las Tres Guerreras“ ein weiteres Mural seiner bekannten „Hidden Beauty“-Serie. In unterschiedlichen Social Media-Portalen begab sich der Künstler auf die Suche nach einer authentischen Dame, welche für ihn das „Face of Cartagena“ am besten repräsentieren könnte. Die Wahl fiel letztendlich auf die lokale, bezaubernde Schönheit Ana Luisa Muñoz, welche ab sofort in dreifacher Ausführung vom neusten „Fin DAC“-Mural in Cartagena grüßt. Und so sieht das Ganze aus:

Street Artsit Fin DAC has just returned from what he described as ‘an inspiring, cultural project’ in one of his favourite places Cartagena, Colombia. Teaming up with his old friends This is Cartagena, he undertook an ambitious project to find an authentic ‘Face of Cartagena’ by reaching out to locals, through social media channels, and asking them to submit personal photos: the idea being to find an indigenous person that represented the mix of ethnicities and cultures in the cultural coastal hotspot. The Irish artist presented a canvas work of the winner, Ana Luisa Muñoz, to the Museo Histórico Cartagena de Indias, which will become a permanent part of their collection. He then set about painting a large mural, featuring the winner, on the facade of Quintal Distrito Gourmet in the Getsemani neighbourhood where he has painted a number of times over the last few years.


[via SAN]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.