Kundenservice heute


Herzlich willkommen bei „Kundenservice heute„, MC Winkel testet für Sie die verschiedensten Mentalitäten deutscher DienstleisterInnen. Unter dem Motto „Wie sichere ich mir in der heutigen, wirtschaftlich grenzwertigen Lage Stammkunden“ prüfe ich mal unvoreingenommen unser unfreundliches Land. Fangen wir bei Esso an, ich wollte vorhin tanken.

Bevor ich den leeren Sharan (Werkstatt-Ersatzwagen) betanke, gehe ich mit der Scheibenputzbürste nochmal schnell über die Vorderlichter. Bin beim Testen dieses Fahrzeuges versehentlich durch ein paar Pfützen gerutscht. Und einen dreckigen Rallye-Sharan möchte man ja auch nicht unbedingt in der Werkstatt abliefern. Seitlich in meinem Blickfeld sehe ich sie schon: 45 Jahre, verbittert, Merkel-Frisur und eine Stimme wie meine ehemalige Biologie-Lehrerin, die aufgrund Ihrer Missbildung der Extremitäten ebenfalls relativ verbittert war. „Hey, Sie! Nur für die Scheiben benutzen!“, schrie sie mir mit Ihrer offensichtlich 4 Fantastilliarden Mitgliedern umfassenden Stammkunden-Datenbank im Hinterkopf zu.
Bitte was? Ich will Ihr 80 Liter Diesel, einen Spiegel, eine Schachtel Gaulloises blonde rot und einen Sixpack Holsten Pilsener abkaufen und soll diesen verfluchten, ohnehin schon zerpflückten Drecksscheibenwischschwamm am Stiel nur für meine Windschutzscheibe nutzen dürfen?

Ich tue dies nur ungern, die Dame ist den Sohlen-Belag meiner Krokodillederschuhe nicht im Geringsten wert. Doch eine innere Stimme zwingt mich. Mit erhobenem Arm gehe ich die 20 Meter von Zapfsäule zum Eingang und rufe der Planwirtschafts-Verfechterin ein vom smartesten MC-Lächeln unterstütztes „Tanken und Einkaufen geh´ ich jetzt woanders, nä?“ hinter den Tresen und gehe. In Ihrer kalten Welt voller Undankbarkeit, Denunziantentum und Missgunst habe ich nichts verloren. Im Strassenspiegel richte ich mir noch die Aviator. Verdammt, steht die mir gut.

Kommentare

9 Antworten zu “Kundenservice heute”

  1. elien sagt:

    Rofl, du hast das einzig richtige gemacht. Ich bin dazu immer zu faul.

  2. Hendrik sagt:

    RESPEKT!!!!
    Das einzig Richtige hast du gemacht! Alternativ hätte ich der Alten wortlos von der Zapfsäule aus den Mittelfinger gezeigt (hat aber weitaus weniger Stil als deine Variante)! Ausserdem sind diese Tankstellen-Wischer ausschließlich für die Scheinwerfer + Kennzeichen zu verwenden, die Windschutzscheibe zerkratzt nur von diesem Schund….

  3. Denzel sagt:

    deine inneren stimmen wieder… :-)

  4. Anonymous sagt:

    Reschpekt…was kann der arme Kunde dafür, wenn die Dame nicht richtig gebürstet wurde, uuups… ist. ;-)

  5. TS sagt:

    Oh, Anonymous wollt ich nich sein…

  6. GL sagt:

    Was fällt mir dazu ein? Ganz einfach: HERRLICH!

  7. Illo sagt:

    Undankbare Thekenschlampe

  8. Jan sagt:

    Thekenschlampe *lool*. Tja es gibt auch nette Esso-Thekenschlampen – mich zum Beispiel *g*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.