Jay Z as Fine Art by Alex Reyes (8 Pictures)

jay_z_as_fine_art_01
(Jean-Michel Basquiat)

Nachdem Jay Z auf seinem letzten Album ja immer und immer wieder erwähnt, er sei „the new Jean-Michel“ (Basquiat-Feature hier) oder „the modern day Pablo Picasso“ wollen wir doch mal sehen, wie der Jiggaman denn als Objekt verschiedenster Fine Art-Künstler wirklich ausgesehen hätte. Das Ganze beginnt natürlich mit einem Basquiat, wie Ihr hier oben sehen könnt. Alex Reyes ist für diese Werke hier zuständig, fantastische Idee und überragend Umsetzung – quadruplelike:

Jay Z’s made it a priority to let the world know that he appreciates art. His latest project, Magna Carta Holy Grail, included enough fine art references to sound like it could be a MoMA commercial jingle, which was then coupled with his recent short film directed by Mark Romanek, a tribute of sorts to Marina Abramovic. Throughout his 16-track album Hov managed to name-drop a list of artists whose work I’m sure he can afford to buy, hang in his crib and encourage Blue to „lean on that shit.“

jay_z_as_fine_art_02
(Andy Warhol)

jay_picasso2
(Pablo Picasso)

jay_z_as_fine_art_04
(Leonardo da Vinci)

jay_fairey
(Shepard Fairey)

jay_z_as_fine_art_06
(Roy Lichtenstein)

jay_z_as_fine_art_07
(Marina Abramovic)

jay_z_as_fine_art_10
___
[via, Danke @ Illsen]

Kommentare

Eine Antwort zu “Jay Z as Fine Art by Alex Reyes (8 Pictures)”

  1. keen sagt:

    Wusste gar nicht, dass Picasso schon mit Illustrator gearbeitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.