„Hip Hop Revolution“ by New York-based Photographers Janette Beckman, Joe Conzo & Martha Cooper

Hip_Hop_Revolution_2015_14

Mit der Foto-Ausstellung Hip-Hop Revolution präsentiert das Museum of the City of New York derzeit die dopen Arbeiten der Fotografen Janette Beckmann, Joe Conzo und Martha Cooper, welche die Hip Hop-Kultur im Big Apple bereits seit seinen Anfängen dokumentierten. Die aktuelle Ausstellung umfasst weit mehr als 80 Originalfotografien, die zwischen 1977 und 1990 sowohl die Kultur, als auch den Look dieser Zeit näher beleuchten. Zu sehen gibt’s unter anderem Persönlichkeiten wie Afrika Bambaata, Queen Latifah, Run DMC, Eric B. und Rakim sowie einen blutjungen Busta Rhymes. Neben Fotoaufnahmen dokumentieren zudem auch Zeitungsausschnitte, Bücher, Flyer und andere Artefakte die goldenen Ära des Hip Hop. Noch bis zum 13. September lässt sich die Ausstellung im New Yorker Museum auf der Fifth Avenue besuchen. Einige Fotografien daraus gibt’s direkt hier unten:

„Hip-Hop Revolution“ presents more than 80 photographs taken between 1977 and 1990 by three preeminent New York-based photographers—Janette Beckman, Joe Conzo, and Martha Cooper — who documented hip hop from its pioneering days through its emergence into mainstream popular culture.

Hip_Hop_Revolution_2015_02

Hip_Hop_Revolution_2015_03

Rakim and Eric B

Hip_Hop_Revolution_2015_04

Hip_Hop_Revolution_2015_05

Hip_Hop_Revolution_2015_06

Hip_Hop_Revolution_2015_07

Hip_Hop_Revolution_2015_08

Hip_Hop_Revolution_2015_09

Hip_Hop_Revolution_2015_10

Hip_Hop_Revolution_2015_11

Hip_Hop_Revolution_2015_12

Hip_Hop_Revolution_2015_13

Hip_Hop_Revolution_2015_15
___
[via mashkulture]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.