Herakut, D*Face & RETNA: Behind The Berlin Wall (Exhibition in Los Angeles)

Nur, um die Verwirrung da einmal rauszubringen: ja, da ist ein deutsches Streetart-Duo (Herakut, ihr kennt sie) nach Los Angeles gereist, um dort ein Original Stück der Berliner Mauer zu bemalen. Nicht nur irgendeines – das größte Mauerfragment außerhalb Deutschlands. Das wurde jetzt nämlich von Herakut, sowie D*Face (der Typ mit den Superhelden, Piece rechts) und Retna (ebenfalls ein alter Bekannter – Typo-Piece in der Mitte) für das L.A.-eigene Wende-Museum und die Ausstellung „Behind The Berlin Wall“ aufgehübscht. Weitere Bilder der Aktion nach dem Jump:

„Artists Herakut, D*Face, and RETNA recently unveiled murals adorning original sections of the monumental barrier that once stood between East and West Berlin. Debuted in LA at the Wende Museum in an exhibition titled “Behind the Berlin Wall,” each piece incorporates uniquely styled visuals on the largest intact pieces of the Berlin Wall outside of Germany.“



___
[via am]

Kommentare

5 Antworten zu “Herakut, D*Face & RETNA: Behind The Berlin Wall (Exhibition in Los Angeles)”

  1. Donna sagt:

    I <3 herakut!

  2. […] Rahmen des Corey Hellford Gallery’s Armory Week Program hat der britische Künstler D*Face diese zwei superschicken Murals in New York formvollendet in Soho und Williamsburg an zwei Haüser […]

  3. andersonville boutiques sagt:

    When someone writes an piece of writing he/she keeps the idea of
    a user in his/her brain that how a user can be aware of it.
    Thus that’s why this paragraph is amazing. Thanks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.