Fotokünstler Omar Z. Robles setzt Tänzer vor urbanen Settings in Szene

Schon seit einigen Jahren begeisterst uns Omar Z. Robles aus New York City mit uberdoper Dance-Photography. Der gute Mann setzt bekanntlich seit geraumer extrem talentierte Tänzer im urbanen Dschungel in Szene. Zuletzt machte Robles mit seinem Projekt Stops in Mexiko, Kuba, Puerto Rico, Hong Kong, Buenos Aires und Santiago de Chile. Wie kaum ein anderer versteht es der Fotokünstler aus dem Big Apple tatsächlich Anmut und Eleganz seiner tanzenden Protagonisten, mit den urbanen Settings seiner Locations in Einklang zu bringen und im Bild festzuhalten. Ein paar aktuelle Highlights aus dem kreativen Schaffen des talentierten Mr. Robles (hier bei Instagram) lassen sich direkt hier unten bestaunen. Just have a look + Enjoy:

Omar Z. Robles is an Photographer based in NYC. His interest in story telling began with one man: Marcel Marceau. The legendary mime actor taught him how to interpret the world through subtle but riveting movements. Those movements that he acquired as a student in Paris, he employs today in his photo series of ballet dancers. In New York City, he transformed the aesthetic of his street photography by substituting the New Yorker with the New York dancer. Robles directed the dancers to tell stories with their bodies as he had learned from Marceau. The results were an army of miniature stories as told by the gentle flow of the dancers’ bodies.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.