Fifty Fifty Selfie Barber Shop – Half of a Hipster Beard replaced with Everyday Random Objects

Auch wenn ich mir meinen Bart gerade wieder wachsen lasse und auch erst bei 4 Wochen bin: so wie hier oben sieht ein Bart nach 4 Monaten aus. Also die (von Euch aus gesehen) rechte Seite. Die linke Seite hat sich der aus São Paolo kommende Fotograf Adrian Alarcon nämlich abrasiert – und durch alltägliche Haushalts-Gegenständen ersetzt. „Fifty Fifty Selfie Barber Shop“ nennt er sein Projekt, bei welchem er u.a. Schokostreusel, Buntstiftanspitzreste, Spielzeugsoldaten, Küchenschaben, Reisszwecken und Wasnichtnochalles als (von Euch aus gesehen) linke Barthälfte eingesetzt hat. Hier könnt Ihr bei diesem Projekt auf dem Laufenden bleiben, die bisherigen Fotos haben wir hier:

„São Paolo-based photographer Adrian Alarcon spent 4-months growing a magnificent red beard – and then he shaved it off half of it. That’s a strange look, but it got stranger. His witty project saw him replacing the missing facial hair with random objects from around the house – from colored pencil shavings and chocolate sprinkles, to toy soldiers and thumbtacks. He calls his series „Fifty Fifty Selfie Barber Shop“.“


___
[via visualnews]

Kommentare

Eine Antwort zu “Fifty Fifty Selfie Barber Shop – Half of a Hipster Beard replaced with Everyday Random Objects”

  1. Fifty Fifty Selfie Barber Shop

    Der aus São Paolo stammende Adrian Alarcon ist scheinbar ein Freund halber Sachen. Zumindest hat er seinen über Monate gedeihten Bart kurzerhand auf der rechten Seite kahl geschlagen. Nur, um die leeren Stellen dann entsprechend aufzufüllen – mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.