Fatoumata Diawara performt live für das Tiny Desk (Home) Concert // Full Video

Dieses Tiny Desk Home Concert mit Fatoumata Diawara ist bereits Anfang des Monats bei NPR rausgekommen, ich bin allerdings jetzt erst dazu gekommen, es zu sehen. Dafür kann ich es jetzt aber auch aud tiefstem Herzen empfehlen, schaut es Euch bitte an, ihr werdet garantiert von der positiven Laune der malischen Singer-/Songwriterin und Schauspielerin Fatoumata Diawara angesteckt.

Das letzte Album „Fenfo“ wurde für den Grammy nominiert

Die junge Künstlerin verliess ihre Heimat bereits mit 19 und lebte zunächst in Frankreich. Über Como, Italien, liefert sie zusammen mit ihren Bandkollegen, von denen viele seit 2018 mit ihr auf Tour sind, eine richtig schöne Performance ab. Der Gitarrist und Keyboarder hier – Yacouba Kone und Arecio Smith – haben beide zu ihrem Grammy-nominierten Album Fenfo (2018) beigetragen, ich habe es unter dem Video noch einmal mit eingebunden.

Traditioneller, malischer Sound mit zeitgenössischem Gefühl

Satte, strukturierte Gitarren ergänzen ihren einheimischen Bambara-Gesang und verleihen ihrem traditionellen malischen Sound ein zeitgenössisches Gefühl. Auf „Kanou Dan Yen“ ist Fatoumatas fesselnde und beruhigende Aura so ansteckend wie ihr strahlendes Lächeln. „Nterini“ ist eine berührende Ode an ihren Geliebten darüber, wie Distanz enormen Kummer verursachen kann. Fatoumata beendet ihr Set mit einer lebhaften Note mit „Negue Negue“, einem Uptempo-Afrobeat-Jam mit wildem Rhythmus und Spirit. Alle gefeatureten Tiny Desk Concerts findet ihr hier – gönnt Euch!

„Fatoumata Diawara is a true multi-hyphenate – an esteemed Malian singer, songwriter and actress who left her home country at 19 to pursue her artistry in France. By way of Como, Italy, she delivers a riveting performance alongside her bandmates, many of whom have toured with her since 2018. The guitarist and keyboardist here – Yacouba Kone and Arecio Smith – both contributed to her Grammy-nominated album, Fenfo.“

Fatoumata Diawara: Tiny Desk (Home) Concert

Fatoumata Diawara – „Fenfo“ // Spotify Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.