Eminem und Sasha „Bruno“ Cohen bei den MTV Movie Awards

[poll=“6″]

[Edit:natürlich war das alles inszeniert. Schade, dass Paris Hilton nicht mitmachen wollte – sie war eigentlich die erste Wahl für diesen Joke.]

Kommentare

41 Antworten zu “Eminem und Sasha „Bruno“ Cohen bei den MTV Movie Awards”

  1. jonas sagt:

    mein kugelsack!

  2. Markus sagt:

    Ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich finds etwas komisch, dass Eminem kurz bevor der Kerl runtergelassen wurde schon in Großaufnahme gezeigt wurde. Daher tendiere ich zur Antwort a.) Fake.

  3. Donna sagt:

    „Flesichwasser“?

    Wieso redet Bruno überhaupt deutsch? Er moderiert doch das „Australian Gay TV“. ^^

  4. jonas sagt:

    @Donna: nein, er moderiert das austrian gay tv.

  5. Jokey sagt:

    Also ich hab eher den Eindruck dass man es hier gezielt auf Eminem abgesehen hatte, deshalb schon vorher in Großaufnahme. Der wiederum scheint keinen Spaß zu verstehen und Bruno kann sich glücklich schätzen, dass die Kameras liefen, ich glaub die Brüder hätten ihm sonst schon ordentlich zugesetzt

  6. Roxy sagt:

    muuuhaaahaaaaa… sehr schön. Aber ich bin eindeutig für Fake! Aber wenns so schön gemacht ist, kann man darüber ruhig mal hinweg sehen. Somit is der gute Em wenigstens wieder mal Thema.

  7. Eminem hatte wohl noch nie sowas im Gesicht. Ist doch gar nicht sooo schlimm, wir müssen das auch auch immer mal wieder ertragen :D

  8. Pascal sagt:

    Ganz klar inszeniert…

  9. KChristoph sagt:

    … manchmal muß mann/frau sich heftig ausdrücken: „Für’n *rsch.“

  10. Jan sagt:

    Klar inszeniert. Nur hätte ich von Eminem mehr Humor erwartet. Wer austeilt sollte auch mit sowas klarkommen.

  11. mlu sagt:

    eine 3. Möglichkeit bei der Abstimmung fehlt: wen interessierts?

  12. JMK sagt:

    bei unserem kleinen Homophobiker Eminem bleibt ja nur B…

  13. danimateur sagt:

    gut gezielt. bei der masse an menschen genau DEN zu erwischen ^^

  14. Andy Macht sagt:

    Bin hin und her gerissen zwischen den Möglichkeiten und tendiere darum dazu, mich MLU anzuschließen.

  15. Flo sagt:

    Dafür dass er wirklich perfekt auf ihm landet, wurde ich fast behaupten, dass es geplant war…aber es sieht nicht so aus als hätte Eminem davon gewusst.
    Ich wäre allerdings ausgerastet wenn ich den haarigen Arsch in meinem Gesicht gehabt hätte…

  16. Finja sagt:

    Hm, also ich persönlich kann Eminems Reaktion verstehen. Ich hätte mit Sicherheit keine Lust, sowas in meinem Gesicht hängen zu haben
    Und zum Thema austeilen/einstecken: Ich bin zwar vielleicht nicht ganz auf dem Laufenden (und bitte korrigiert mich, wenn ich da was übersehe), aber im Allgemeinen beschränkte sich Eminem auf verbale Attacken – und in meinen Augen gibts einen gewaltigen Unterschied dabei, ob man jemanden mit Worten angreift (meinetwegen auch: fertig macht) oder ob man jemanden körperlich attackiert.

    Aber vielleicht bin ich ja auch humorlos, ich fand Sasha B. Cohen noch nie lustig.

  17. rudimentor sagt:

    Das Video zum Download
    http://rapidshare.com/files/239596622/MTV_Music_Awards_2009_Eminem_vs_Bruno.flv
    [auf Rapidshare: „Free User“ klicken – 30 Sekunden warten – downloaden]

  18. JMK sagt:

    @Finja
    naja unter einer körperlichen Attacke verstehe ich was anderes und dass Worte gerade aus dem Munde „Prominenter“ weitaus gefährlicher sein können ist ja nun nichts neues.

  19. […] Eminem und Sasha “Bruno” Cohen bei den MTV Movie Awards […]

  20. nixloshier sagt:

    äh, die frage da oben ist nicht: war der „absturz“ gefaket oder real, sondern: wusste eminem, dass ihm cohen seinen hintern vors gesicht halten würde.

  21. Yap sagt:

    Ich denke auch, der Absturz war abgemachte Sache, der Arsch im Gesicht nicht ;-)

  22. Jörgen Aider sagt:

    Eminem wusste was passieren wird.
    Denn unter den vielen Zuschauern genau auf und genau SO auf Eminem zu treffen, wäre doch ein wenig zu knifflig gewesen, wenn Em nicht mitgespielt hätte. Schließlich hätte er sonst nach oben geschaut, um zu sehen, was da passiert über ihm.

  23. Daniel sagt:

    Großartig und bestimmt kein Fake. Die Großaufnahme von Eminem ist einfach zu erklären. Die Promis sitzen auf festen Plätzen und da dies kein spontaner Einfall, sondern ein geplanter Streich war, dürfte die Regie eingeweiht gewesen sein!

  24. Leepea sagt:

    Ob es nun echt oder nicht war, es ist mal wieder unglaublich dumm und geschmacklos von Sasha Cohen gewesen. Eminem oder irgendwem, der so etwas einfach nur peinlich und beschämend findet, mangelnden Humor vorzuwerfen, ist ja wohl die einfache Art sich nicht damit auseinander setzen zu müssen. Ich persönlich fand Cohen noch nie lustig, aber hab ihn eben ignoriert, aber solche Aktionen machen natürlich die Runde.
    Nebenbei kann ich es mir nicht vorstellen, dass es auch von Eminems Seite geplant war, denn -Skandal-Rapper hin oder her- der ist ganz sicher nicht für solchen Schwachsinn zu haben. Im Übrigen bin ich nicht mal ein Fan von ihm, ich finde aber jedem Menschen gebührt soviel Respekt, ihm nicht den nackten Hintern ins Gesicht zu halten, egal ob er anstößige Texte hatte oder nicht. Die ganzen Awards waren mal wieder ein sehr deutliches Zeichen dafür, dass MTV heutzutage wirklich nur noch daneben ist.

  25. Lyric sagt:

    @Yap: Bin genau Deiner Meinung. Allerdings glaube ich, dass es nur SBC´s Stimme war und am Seil MC Winkel hing – mit hochtoupierten Haaren. ;-)

  26. SM sagt:

    Hammergeil! Cohen ist sich einfach für nichts zu schade. Die Eier muss man erst mal haben, neben Eminem und D12 so eine Aktion zu bringen ^^

  27. donni sagt:

    Denke dass es von MTV Seite geplant war, dass er auf Eminem landet, jedoch wird der Gute einfach nicht eingeweiht worden sein.

  28. Taugenichts sagt:

    Ach ich gönn das Eminem. Wer so homophob ist verdient einfach mal ne Abreibung. Den nackten Popo von Cohen 15cm vor dem Gesicht zu haben ist zwar nicht eben angenehm aber hat ihm ja nicht weh getan. Und so zum Thema Respekt. Den verdienen Homos auch und da ist es nicht gerade förderlich wenn sie in einer so mediendominierten Gesellschaft öffentlich runtergemacht werden.

  29. also ich glaub ja Eminem war eingeweiht ansonsten hätte der sich doch einfach weggedreht oder wär schon viel früher aufgesprungen und weggelaufen und ich denk auch er hätte Cohan aus Reflex erstma ne Watschen gegeben, das hätt ja sogar ich gemacht ;-)

    Mag sein dass ich mich täusche aber ich sag: FAKE.

  30. zoee sagt:

    soweit ich das mitbekommen habe, wusste eminem davon, er wusste nur nicht, wie wenig kleidung und wie viel hintern er ins gesicht bekommt. ausserdem war er 2. wahl. sie wollten das ursprünglich mit paris hilton machen, die aber abgelehnt hat.

  31. miss sagt:

    ich finde diese ganze aktion einfach nur widerwertig…und auch entwürdigend für eminem.
    ich wüsste nicht warum eminem (egal ob für promotion oder sonstiges) sich so im ferseher darstellen lassen sollte.
    es ist kein geheimnis dass er viele stars in seinen songs disst und ob das okay ist darüber lässt sich streiten aber diese aktion ging einfach viel zu weit.
    das andere ist dass mtv ja auch denn hinter dieser ganzen aktion stecken müsste ich meine der „engel“ hat sich ja selber nicht durch die gegend gefahren.
    um es auf den punkt zu bringen er ist viel zu weit gegangen und wir können uns jetzt schon darauf einstellen dass dieser „abend“ in einem song von eminem wieder auftaucht

  32. Salt sagt:

    „bruno“ hatte es auf ihn abgesehen und natürlich wussten es die Kameras vorher! Finde es auch richtig, dass es Eminem getroffen hat… er geht ja eh auch auf alle los und so hat der Mistkerl mal gesehen, wie es ihm ergehen kann…. :D

    Klasse Aktion

  33. JFK sagt:

    gibt’s die MTV Movie Awards irgendwo als streaming video zu sehen? Die ganze show meine ich natürlich, hab‘ gegoogelt aber erfolglos, danke im voraus.
    Zum video: solche sachen sollten die oft veranstalten, Sasha ist ein naturtalent.

  34. Johanna sagt:

    Schade, sah so echt aus.

  35. Sonja sagt:

    Wollte grad was schreiben, aber MISS (Dienstag, 02.06.2009 um 16:23 ) hat bereits alles geschrieben.
    Schließe mich an.

    Dies noch: Sasha Cohen finde ich fürchterlich, distanzlos und aufdringlich.
    Er benimmt sich wie ein Hund, der einem am Bein rumrammelt.
    Lustig ist anders.

    Alle Daumen hoch für Eminem, einfach zu gehen, wenn ihm Cohen seinen Hintern ins Gesicht hält.

  36. schaezle sagt:

    Musste ja gefaked sein, sonst hätte Sasha B. Cohan sicher ziemlich einen auf seinen Kugelsack bekommen, lol.

  37. Schaps sagt:

    Wiedermal sehr geil! Weiter so, Borat *G*

  38. Schonzeit sagt:

    Sacha (ja der Mann heißt echt Sacha) Baron Cohen hat es echt drauf zu polarisieren.

    Natürlich hat er die Sache vorher mit Eminem abgesprochen, wobei ich dennoch glaube, dass der weiße rapper echt gereizt war, als es dann SO aussah.

  39. Kirsten sagt:

    Es war ja erstmal ein Fake und dann ein Bingo, denn Eminem wußte angeblich nicht, dass der Hintern von Sasha „Bruno“ so nackig sein würde. Oder irre ich mich da jetzt?

  40. Mohrle sagt:

    @Finja: ganz deiner meinung. und ich kann dich bestätigen: em hat wüd würde soetwas selbst bei anderen leuten nie tun, beleidigungen sind bei ihm immer nur mündlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.