„Doobee“ oder „Die Nacht des schrecklichen Haarschnitts“


Am Samstag Abend traf man sich zunächst auf einer Geburtstagsfeier. Zu trinken gab´s Dittmarscher. Warum um alles in der Welt Dittmarscher? Ich kenne sie nicht, aber es wird Gründe geben. War sonst ja auch nett. Später hab´ ich mir dann nochmal die „Doobee“-Party mit dem Namen „Tanz Teppich“ im Holsteiner angesehen. Eine Surferparty. Und so war dann auch das Publikum: Nur die hypesten, freshesten, modernsten Kosmopoliten aus Kiel, die Upperupperbeautyclass, die klugen Laidbacktypen mit riesengroßem Ego, ergo: 80% blöde Pisser.
Ich surfe ja auch (schlecht, selten und ungern), ich bin ja auch entspannt, aber ich muss deshalb doch nicht jedem Klischee gerecht werden. Vor allem die Frisur. Die Mofo´s sehen alle gleich aus, kinnlanges Haar, den Pony fesch seitlich mit Tonnen von Haarspray fixiert. Ihr wisst schon, so albern wie dieser Hinterlader aus dem „Pick up“-Werbespot (der Geistesgestörte auf dem Trampolin). Die noch cooleren Dudes tragen diese ganz miesen Truckercaps und die allercoolsten sogar selbst Entworfene. Ich mein´: Jeder muss ja irgendwie sein. Aber warum so? Und dann wird man von dem Volk auch noch belästigt. Dieser kleine, schwule Blondie hatte Glück, dass mein kasachstanischer Waffenlieferant, heute schlechtgelaunt da Zahnschmerzen, die Lokation verliess, bevor es zum Showdown kommen konnte. Und die Musik. Die MUSIK! Als unmusikalischer Surflamer hört man ja schmoove Housetunes. Ganz das Klischee. Die ganze Veranstaltung: Affektiertheit galore! Unehrlicher als Uwe Barschel – nicht meine Welt.

Kommentare

8 Antworten zu “„Doobee“ oder „Die Nacht des schrecklichen Haarschnitts“”

  1. DB sagt:

    hatta achu shlegte laune

  2. Malcolm sagt:

    Warum genau warst du nochmal da?

  3. MC sagt:

    ich wusste das ja vorher nicht.

  4. Gürtel sagt:

    das war wirklich mies, mc. ich war auch ne halbe stunde da und dann hab ich die leute auch nicht mehr ausgehalten. echt schrott…

  5. MC sagt:

    Zum Glück siehst Du das auch so, Gürtel! So viele Pisser auf einem Haufen. Ich dachte schon, es läge an meiner Ignoranz hässlicherer Spezien gegenüber. Aber dann ist ja gut. :-)

  6. Cathrin sagt:

    tschuldigung, das heißt dithmarscher.

  7. MC sagt:

    Stimmt. Mir aber Latte, weil´s scheiße schmeckt.

  8. […] bestellt D-Prominente House-DJ´s für die Beschallung, macht insgesamt auf Cyberpunk (Scheitel wie hier) und ist ganz doll hype. Ich muss zugeben, Angst gehabt zu haben. Ich habe immer Angst vor Leuten, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.