Gold-Edition von Holsten


Ihr wisst Bescheid: Holsten gehört zu MC wie Maulmuffe zu Kettenrauchern. Wie Breitband zu Nerds. Wie Schuhe zu Frauen. Wie Misstrauen zur SPD. Kurz: Seit Jahren gibt´s in Sachen Stammgetränk bei MC nur das leckerste Bier der Welt: Ein 4° temperiertes Holsten-Pilsener! Das schmeckt dem MC so gut, dass es dieses sogar innerhalb der Woche als alkoholfreie Edition gibt. Allein schon unter Berücksichtigung des gesundheitlichen Aspektes. Am schönsten ist´s aber immer noch in seiner ganzen, erfrischend herben Vollkommenheit, mit den entspannenden 4,8%.

Nun hält ja seit einiger Zeit, ganz zu MC´s Entsetzen, dieses milde Dünnbier Einzug in die weinerliche Gesellschaft. Zum einen für Frauen, die ja seit der höheren Versteuerung keine bezahlbaren Alkopops mehr bekommen aber trotzdem tanzen wollen, zum anderen für die Mimosen Herren, die eigentlich gar kein Bier mögen. Die es bislang ausschließlich getrunken haben, um vermeintlich cool auf das andere Geschlecht zu wirken, bzw. um etwas Schüchternheit abzulegen und auch endlich mal zu tanzen. Was ist eigentlich mit den Leuten, die z.B. Beck´s Gold trinken und dennoch nicht tanzen? Was hilft da? Vermütlich nur noch Crack oder Botulinus-Toxin. Egal.

Jetzt gibt´s auf jeden Fall auch von Holsten ein adäquates Bier: Das Holsten Knight! Wie gewohnt wird es in der durchsichtigen Flasche mit leicht grünem Schimmer (UV-Schutz) gereicht. Immerhin bewirbt Holsten es als weiteres „Männer-Bier“. Aber ein mildes Bier als ein Herrenbier; ist sowas nicht von vorne herein ein Oxymoron? Wie dem auch sei: Ich probiere am Wochenende mal zwölf 1-2 Holsten-Knight´s und berichte am Montag, was wirklich davon zu halten ist. Bis dahin wartet Ihr aber und trinkt schön brav das bewährte Pilsener, aight?!

Nachtrag:
Habe soeben direkt mit der Brauerei in Hamburg gesprochen: Das Bier kommt erst Anfang April auf den Markt!

Kommentare

15 Antworten zu “Gold-Edition von Holsten”

  1. TS sagt:

    Wie Scheiße kann Werbung bitte sein? MC trink das nich, nachher wirste noch zum Knight Rider… ;-)
    Obwohl… der Fahrstil, singen willste auch und die Figur? Das schreit nach Knight Rider und Baywatch….

  2. Malcolm sagt:

    Scheiße, der erste Fall von Werbeblogging im näheren Umkreis! Du wirst doch bezahlt, oder?

  3. Gürtel sagt:

    mc, bleib lieber beim holsten pilsener und somit beim breit rider, is besser. wir versauen uns innerlich komplett mit diesen szenegetränken. .. aber probieren würd ich es auch mal. kann aber erst nach 10-12 bier sagen, ob es in zukunft akzeptabel is…hoffe,bin morgen wieder fit!

  4. MC Winkel sagt:

    @ TS: Was hast Du eigentlich ständig mit meinem Fahrstil? Ich habe doch gar keinen Fahrstil! :)
    @ Malcolm: Es gibt nicht viel, wovon ich wirklich überzeugt bin, aber mein „Holsten“ gehört in diesen elitären Kreis! Ich bekomme (noch) kein Geld von denen…
    @ Gürtel: Ich hol´ da mal ´ne Kiste! Komm´ doch morgen Abend einfach mal vorbei! Anschließend Lutz?!

  5. Herr Winter sagt:

    R´n´B Brause für Fortgeschrittene. Mal sehen, ob das so rüberkommt wie ein traditionelles Hopihalido-Getränk. Wahrscheinlich nicht, aber Durchfall hab´ ich eh schon. Prost und Moin!

  6. pikas sagt:

    nee danke. ich bleibe lieber beim bier für heterosexuelle.

  7. elien sagt:

    Jaja, wie schon 5 Sterne Deluxe bereits sagten:
    „unsere Skills kommen edel, wie’n kühles Holsten
    das ist unser Pils und das knallt am dollsten,
    was hier ist sell-out? nicht das ich wüßte,
    ich weiß nur da geht was, bei uns an der Küste.“

    Und ich oute mich mal als Beck’s Goldtrinker – aber (und jetzt kommts) nicht weil ich das mildere Bier besser finde, oder zu weich bin, nein ich lass mich nur unheimlich durchs Aussehen verleiten. Diese Klarsichtflasche mit dem goldenen Inhalt strahlt Schöhnheit und Perfektion aus. Und mit der richtigen Armhaltung auch noch Coolness. Ergo: passt zu mir wie Arsch auf Eimer! Schön wenn’s das jetzt demnächst von Holsten gibt. Denn es gilt: zu Hause ein geflegtes 4,8%-Holsten und up’n Swutsch das güldene Gesöff.

  8. KleinesF sagt:

    …als ich 10 war, da verführte mich bereits der Werbespruch: „Edel sei das Bier!“ Später dann: „No. 1“.

    Außerdem macht die kleine bauchige Flasche eine große Hand, was bei Frauen ungemein zieht. Aber die oder das war ja nicht Thema.

  9. alice sagt:

    von frauen und schuhen und bier:

    frauen, die bier trinken, haben keinen schuhfetisch

  10. Steffen sagt:

    Alice, ich widerspreche! Meine geregelte Beischlafgelegenheit (gBsg) ist überaus konsumbegeistert, in beiden Hinsichten!

  11. Gürtel sagt:

    @mc: endlich ist mein udo artikel online. check it ;)

  12. MIC-ILL sagt:

    bin gerade aus ner portugiesischen dorfdisco gekommen, in der es „kleiner feigling“ und warsteiner gab … manchmal ist die welt doch ganz schön komisch …

  13. Nicole sagt:

    Bekennende Biertrinkerin und Schuhkaeuferin.
    Aber so was da oben kaem mir auch nicht ins Haus. BBBAAHHHHH!
    Schuettel….
    (obwohl ich habe auch frueher keine Diaetlimo getrunken…welch schauderhafte Gedanken)

  14. DudeN. sagt:

    Ich find’s ja gut, wenn Holsteiner durch ihren Biergenuss Arbeitsplätze in der Hammerburg sichern… hab ich selbst so die meiste Zeit gehalten… West geraucht, Holsten getrunken… dann Astra, weil die Was dagegen?-Werbung mich so angesprochen hat… nun wieder Holsten, wenn ich’s nur zu Penny schaff… dieses stilvolle „anploppen“ der Plastikflaschen… herrlich. Aber wenn ich’s zum Bierspezi oder zum Öko-Supermarkt schaff, dann, aye dann sicher ich Arbeitsplätze in eurem feinen Land der Horizonte durch den Konsum von

    DudeN. sagt:

    ups… Links verkackt *hrhr*… aber wenn ich mal was rot haben möcht, mach ich das wieder so

    Link1: http://oliverbock.de/absurdes/bilder/leniveau.jpg
    Links2: http://asgaard.de/

    *ängstlich geworden gibt der Dude die Links nun lieber auf diese Art an*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.